Anian Heierli neuer Kommunikations-beauftragter von Ebikon LU


News Redaktion
Regional / 19.10.21 14:20

Die Luzerner Vorortsgemeinde Ebikon erhält einen neuen Kommunikationsbeauftragten. Anian Heierli tritt auf den 1. Januar 2022 die Nachfolge von Roland Beyeler an, der die Stelle nach dreijähriger Tätigkeit aufgibt, wie die Gemeinde am Dienstag mitteilte.

Anian Heierli ist neu für die Kommunikation in der Rontaler Gemeinde Ebikon zuständig. (FOTO: Gde. Ebikon)
Anian Heierli ist neu für die Kommunikation in der Rontaler Gemeinde Ebikon zuständig. (FOTO: Gde. Ebikon)

Heierli ist 35 Jahre alt. Er hatte Medienwissenschaften und Soziologie studiert und arbeitete als Reporter für den Blick. Zuletzt war er stellvertretender Redaktionsleiter der drei CH-Media-Titel Urner Zeitung, Obwaldner Zeitung und Nidwaldner Zeitung.

(sda)


Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Zwei Verletzte bei Kollision zweier Autos in Guntershausen
Schweiz

Zwei Verletzte bei Kollision zweier Autos in Guntershausen

Bei der Kollision zweier Autos in Guntershausen bei Aadorf TG sind am Samstag zwei Männer verletzt worden. Ein 80-jähriger Mann war mit seinem Fahrzeug auf die Gegenfahrbahn geraten und mit einem entgegenkommenden Auto zusammengestossen.

Lachgas am Steuer: Viele Unfalltote in den Niederlanden
International

Lachgas am Steuer: Viele Unfalltote in den Niederlanden

Der Missbrauch von Lachgas hat in den Niederlanden zu hunderten Unfällen geführt und viele Menschen das Leben gekostet.

Nur Überflieger Burow besser als Schweizer Duo
Sport

Nur Überflieger Burow besser als Schweizer Duo

Die Schweizer Aerials-Athleten starten mit Podestplätzen in den Olympia-Winter. Pirmin Werner und Noé Roth klassieren sich in Ruka in Finnland hinter Überflieger Maxim Burow als Zweiter und Dritter.

Sofia Goggia siegt klar, Corinne Suter wird Fünfte
Sport

Sofia Goggia siegt klar, Corinne Suter wird Fünfte

Sofia Goggia ist in der Abfahrten in Lake Louise eine Klasse für sich. Die Schweizerinnen werden geschlagen und verpassen das Podest. Corinne Suter und Jasmine Flury fahren immerhin in die Top Ten.