Anmeldungen für St. Galler Impfzentren ab Montag


Roman Spirig
Regional / 19.03.21 12:45

Der Kanton St. Gallen nimmt nach Ostern vier regionale Impfzentren in Betrieb. Wer sich dort impfen lassen will, kann sich ab Montag auf der Internetseite www.wir-impfen.ch anmelden. Je nach Alter kann die Wartezeit mehrere Wochen bis mehrere Monate dauern.

Anmeldungen für St. Galler Impfzentren ab Montag (Foto: KEYSTONE / URS FLUEELER)
Anmeldungen für St. Galler Impfzentren ab Montag (Foto: KEYSTONE / URS FLUEELER)

Aktuell seien die Impftermine noch für die über 75-Jährigen reserviert, heisst es in einer Mitteilung des Kantons vom Freitag. Später werden gestaffelt nach dem Alter weitere Impfwillige in die Impfzentren in St. Gallen, Buchs, Rapperswil-Jona und Wil aufgeboten. Eine Anmeldung ist nur online möglich.

Wer sich anmeldet, kommt auf eine Warteliste. Bis zum Impftermin brauche es Geduld, schreibt der Kanton. Für jüngere Impfwillige kann die Wartezeit mehrere Monate betragen. Der Zeitpunkt der Anmeldung hat keinen Einfluss auf den Impftermin. Impfungen sind weiterhin auch in den Hausarztpraxen möglich.

(sda)


Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

20-jähriger Mann stürzt in Tobel
Schweiz

20-jähriger Mann stürzt in Tobel

Ein 20-jähriger Mann ist am Mittwoch in einem Wald oberhalb von Chur in ein steil abfallendes Tobel gestürzt. Er hat sich dabei mehrere Knochen gebrochen. Der Verletzte wurde von der Rega ins Spital geflogen.

Chefs von pro-demokratischer Zeitung in Hongkong festgenommen
International

Chefs von pro-demokratischer Zeitung in Hongkong festgenommen

Fünf Führungskräfte der pro-demokratischen Hongkonger Zeitung "Apple Daily" sind am Donnerstag wegen angeblicher Verstösse gegen das umstrittene Sicherheitsgesetz festgenommen worden. Unter ihnen sind nach Angaben der "South China Morning Post" Verlagschef Cheung Kim-hung und Chefredakteur Ryan Law. Zudem durchsuchten rund 200 Polizisten den Hauptsitz des Unternehmens.

Unbekannter belästigt innert Minuten zwei Frauen in Zürich
Schweiz

Unbekannter belästigt innert Minuten zwei Frauen in Zürich

Ein unbekannter Mann hat am vergangenen Wochenende innert weniger Minuten zwei Frauen in der Nähe der Zürcher Tramhaltestelle Leutschenbach belästigt. Beide Frauen konnten sich wehren und flüchten.

Gericht verurteilt Astrazeneca zu Impfstoff-Lieferung
International

Gericht verurteilt Astrazeneca zu Impfstoff-Lieferung

Im Rechtsstreit mit Astrazeneca wegen verzögerter Lieferungen von Corona-Impfstoff hat die EU-Kommission einen Teilerfolg erzielt. Ein belgisches Gericht verurteilte den Hersteller am Freitag unter Androhung von Zwangsgeldern zur Lieferung von 50 Millionen Impfdosen an die Europäische Union.