Anzeige gegen Bewohner von Bauwagendorf in Kriens eingereicht


News Redaktion
Regional / 30.09.21 09:43

Die Stadt Luzern hat Strafanzeige eingereicht, nachdem auf dem Areal Hinterschlund rund 20 Personen mit Bauwagen eine provisorische Siedlung eingerichtet haben. Der Bezug des Grundstücks erfolgte weder angekündigt, noch bewilligt.

Die Stadt Luzern reicht Strafanzeige ein gegen Bewohner eines Bauwagendorfes. (Symbolbild) (FOTO: KEYSTONE/URS FLUEELER)
Die Stadt Luzern reicht Strafanzeige ein gegen Bewohner eines Bauwagendorfes. (Symbolbild) (FOTO: KEYSTONE/URS FLUEELER)

Die Gruppe sei am Wochenende eingetroffen, teilten die Städte Luzern und Kriens am Donnerstag gemeinsam mit. Das Areal gehört der Stadt Luzern, befindet sich aber auf Krienser Boden. Es wird aktuell als Installationsplatz einer Baustelle genutzt. Die Stadt Luzern hatte das Areal als Carparking im Auge, was Kriens aber verhinderte.

Die in der provisorischen Siedlung lebenden Menschen bewohnten Bauwagen und organisieren sich eigenständig. In früheren Jahre hätten sie sich an verschiedenen anderen Standorten in der Umgebung von Luzern niedergelassen, wo sie behördlich gemeldet waren und für ihre Standplätze bezahlten.

Man suche den Kontakt zu den Bewohnenden, hiess es in der Mitteilung. Die Stadt Luzern als Grundeigentümerin habe aber entschieden, wegen Hausfriedensbruch, Sachbeschädigung und weiteren Taten Strafanzeige gegen Unbekannt einzureichen.

(sda)


Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Novartis will mit Pharmasparte trotz Generikakonkurrenz wachsen
Wirtschaft

Novartis will mit Pharmasparte trotz Generikakonkurrenz wachsen

Novartis beleuchtet an seinem Investorentag die Perspektiven seiner Pharmasparte "Innovative Medicines". Diese soll trotz Generikakonkurrenz weiter wachsen. Das Geld in der Kasse soll derweil vor allem in das organische Wachstum gesteckt werden.

In Eschenbach LU kollidieren drei Autos - eine Frau verletzt
Regional

In Eschenbach LU kollidieren drei Autos - eine Frau verletzt

Eine verletzte Autofahrerin und Blechschaden von 35'000 Franken - dies die Bilanz eines Unfalls vom Freitagmorgen in Eschenbach LU zwischen drei Personenwagen. Wie die Luzerner Polizei mitteilte, wollte eine Automobilisten nach links abbiegen. Ihr Auto kollidierte dabei mit einem entgegenkommenden Wagen, der auf die Gegenfahrbahn geriet und dort in ein drittes Auto prallte.

Eriksen trainiert in dänischer Heimat wieder
Sport

Eriksen trainiert in dänischer Heimat wieder

Knapp ein halbes Jahr nach seinem dramatischen Zusammenbruch während der EM beginnt der dänische Fussballprofi Christian Eriksen in seiner Heimat mit dem Aufbautraining.

Für China-Evergrande-Rivalen Kaisa wird die Luft dünner
Wirtschaft

Für China-Evergrande-Rivalen Kaisa wird die Luft dünner

Mitten in der Aufregung um die hoch verschultete China Evergrande zieht sich die Schlinge um den ebenfalls angeschlagenen Rivalen Kaisa immer enger. Dem Konkurrenten gelang es vorerst nicht eine Laufzeitverlängerung für eine fällig werdende Anleihe durchzusetzen.