Arbeiter erleidet bei Unfall in Selma GR schwere Fussverletzungen


News Redaktion
Schweiz / 26.11.21 09:00

Ein Arbeiter ist am Donnerstag auf einer Baustelle in Selma GR von einem rückwärts fahrenden Raupenbagger erfasst worden. Er verletzte sich dabei schwer an beiden Füssen.

Der 62-jährige Arbeiter wurde vom rückwärtsfahrenden Bagger erfasst und schwer an beiden Füssen verletzt. (FOTO: Kantonspolizei Graubünden)
Der 62-jährige Arbeiter wurde vom rückwärtsfahrenden Bagger erfasst und schwer an beiden Füssen verletzt. (FOTO: Kantonspolizei Graubünden)

Der Raupenbagger erfasste beim Rückwärtsfahren den 62-jährigen Arbeiter um 14.15 Uhr auf der Baustelle in Selma GR. Der Mann kam dabei mit beiden Beinen unter die Stahlraupen und wurde schwer verletzt, wie Markus Walser, Kantonspolizei Graubünden am Freitag gegenüber der Nachrichtenagentur Keystone-SDA sagte.

Die Arbeitskollegen des Mannes betreuten ihn bis zum Eintreffen der Ambulanz. Danach wurde der Verletzte nach Grono gebracht und von dort mit der Rega ins Spital nach Lugano geflogen. Die Kantonspolizei Graubünden untersucht den Unfall nun.

(sda)


Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Was die Bohrkerne der Nagra über die Schweizer Geologie erzählen
Schweiz

Was die Bohrkerne der Nagra über die Schweizer Geologie erzählen

Um ein sicheres Endlager für radioaktive Abfälle zu bestimmen, hat die Nagra während drei Jahren die Nordschweiz durchlöchert. Tausende Bohrkerne, aufbewahrt in einer Lagerhalle in Würenlingen AG, erlauben eine geologische Reise durch Raum und Zeit. Ein Augenschein.

Neues Gesetz bringt Menschen mit Behinderung mehr Selbstbestimmung
Schweiz

Neues Gesetz bringt Menschen mit Behinderung mehr Selbstbestimmung

Der Kantonsrat hat am Montag das neue Selbstbestimmungs-Gesetz beraten. Menschen mit Behinderung im Kanton Zürich sollen damit künftig so weit wie möglich selber bestimmen können, wo und wie sie wohnen und von wem sie dabei betreut werden.

Pharmaindustrie verdoppelt 2021 Rendite auf Forschungs-investitionen
Wirtschaft

Pharmaindustrie verdoppelt 2021 Rendite auf Forschungs-investitionen

Die weltweite Pharmaindustrie hat laut einer Untersuchung des Beratungsunternehmens Deloitte deutlich höhere Renditen auf ihre Forschungsausgaben generiert. Gleichzeitig nahm der prognostizierte Spitzenumsatz erheblich zu.

Bericht: Johnson sagt wegen
International

Bericht: Johnson sagt wegen "Partygate" vor interner Ermittlerin aus

Begleitet von neuen Vorwürfen in der "Partygate"-Affäre hat der britische Premierminister Boris Johnson einem Bericht zufolge vor einer internen Ermittlerin ausgesagt.