Arbeiter stirbt bei Unfall auf dem Jungfraujoch


Roman Spirig
Schweiz / 02.07.19 15:29

Ein 56-jähriger Portugiese ist in der Nacht auf heute Dienstag bei einem Arbeitsunfall auf dem Jungfraujoch ums Leben gekommen. Der Unfall wird untersucht, wie die Kantonspolizei Bern mitteilte.

Arbeiter stirbt bei Unfall auf dem Jungfraujoch (Foto: KEYSTONE / ANTHONY ANEX)
Arbeiter stirbt bei Unfall auf dem Jungfraujoch (Foto: KEYSTONE / ANTHONY ANEX)

Nach ihren Erkenntnissen war der Mann in einem Tunnel mit Vorbereitungsmassnahmen für Betonierungsarbeiten beschäftigt, als er aus unklarem Grund von einem Teleskopstapler getroffen wurde. Der Verletzte wurde sofort reanimiert und zur Station Eigergletscher gebracht.

Dort setzte eine Crew der Rega die Rettungsmassnahmen fort. Trotzdem erlag der im Kanton Bern wohnhafte Mann noch vor Ort seinen Verletzungen.

(sda)

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Erinnerung: Murat Yakins Traumtor gegen das beste Team
Sport

Erinnerung: Murat Yakins Traumtor gegen das beste Team

Ajax Amsterdam gilt in der zweiten Hälfte der Neunzigerjahren neben Juventus Turin als das beste Team Europas. Die Grasshoppers siegen in Amsterdam 1996 in der Champions League trotzdem 1:0.

Kanton Zürich soll Lehrabgänger weiter beschäftigen
Schweiz

Kanton Zürich soll Lehrabgänger weiter beschäftigen

Die Corona-Pandemie hat den Zustand des Zürcher Arbeitsmarktes massiv verschlechtert. Die rund 400 Lehrlinge, die ihre Ausbildung beim Kanton machen, sollen deshalb weiterbeschäftigt werden, sofern sie im Sommer keine Stelle finden. Dies fordern Grüne, SP, AL und EVP.

Bund erlaubt Sportveranstaltungen per 6. Juni
Sport

Bund erlaubt Sportveranstaltungen per 6. Juni

Der Bund setzt seinen Lockerungskurs bei den Massnahmen zum Schutz vor dem Coronavirus fort. Ab dem 6. Juni erlaubt der Bundesrat die Durchführung von Sport-Veranstaltungen mit bis zu 300 Personen.

Scheune in Grüningen abgebrannt - hoher Sachschaden
Schweiz

Scheune in Grüningen abgebrannt - hoher Sachschaden

In Grüningen ist am Montagabend eine Scheune ausgebrannt. Die Feuerwehr konnte das Feuer rasch löschen und verhindern, dass die Flammen auf Nachbargebäude übergriffen. Die in der Scheune gelagerten Gartenbaumaschinen und privaten Gegenstände konnten jedoch nicht gerettet werden.