Arbeitslosenquote steigt in vier Zentralschweizer Kantonen


Roman Spirig
Regional / 08.02.19 12:44

Zum Jahresauftakt ist die Arbeitslosenquote in vier der sechs Zentralschweizer Kantone gestiegen. Keine Veränderung gab es in Nidwalden und Zug. Die Region liegt nach wie vor unter dem Schweizer Durchschnitt von 2,8 Prozent.

Arbeitslosenquote steigt in vier Zentralschweizer Kantonen  (Foto: KEYSTONE / GAETAN BALLY)
Arbeitslosenquote steigt in vier Zentralschweizer Kantonen (Foto: KEYSTONE / GAETAN BALLY)

Im Dezember hatte die Quote noch 2,7 Prozent betragen. Laut Zahlen, die das Staatssekretariat für Wirtschaft (Seco) am Freitag veröffentlichte, fiel der Anstieg in der Zentralschweiz in Uri am höchsten aus. Die Quote lag im Januar allerdings bei tiefen 1,3 Prozent, nach 1,1 Prozent im Dezember.

Jeweils um 0,1 Prozentpunkte gestiegen ist die Quote in Luzern (1,9 Prozent), Schwyz (1,4) und Obwalden (0,9), das schweizweit die tiefste Quote aufweist. Stabil blieb der Anteil Arbeitsloser in Zug (2,2) und Nidwalden (1,1 Prozent).

Ausser in Zug waren in sämtlichen Zentralschweizer Kantonen mehr Arbeitslose registriert. Am meisten waren es mit 4315 in Luzern. Hier suchten mit 7217 registrierten Personen auch die meisten eine Arbeit. Weniger Stellensuchende als im Vormonat registrierten einzig Schwyz und Nidwalden.

(sda)


Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Bundesrätin Karin Keller-Sutter:
Schweiz

Bundesrätin Karin Keller-Sutter: "Niemand wird entwaffnet"

Die Revision des Waffengesetzes ermöglicht der Schweiz, im Verbund der Schengen- und Dublin-Staaten zu bleiben. Für die Sicherheit und das Asylwesen der Schweiz sei das zentral, argumentiert der Bundesrat.

Mourinho-Entlassung kostete über 25 Millionen Franken
Sport

Mourinho-Entlassung kostete über 25 Millionen Franken

Die im Dezember erfolgte Entlassung von Trainer José Mourinho ist Manchester United wie kolportiert teuer zu stehen gekommen.

Real Raubein Sergio Ramos droht weitere Sperre
Sport

Real Raubein Sergio Ramos droht weitere Sperre

Real Madrids Captain Sergio Ramos droht nach seiner dritten Gelben Karte in der Champions League nicht nur das Achtelfinal-Rückspiel gegen Ajax Amsterdam am 5. März zu verpassen. Dem spanischen Verteidiger könnte eine weitere Spielsperre blühen, weil er nach Spielschluss eingeräumt hatte, die Verwarnung absichtlich geholt zu haben.

Einbrecher ergattern in Schindellegi mehrere zehntausend Franken
Regional

Einbrecher ergattern in Schindellegi mehrere zehntausend Franken

Schmuck und Bargeld im Wert von mehreren zehntausend Franken haben Einbrecher am Mittwochabend in einer Wohnung in Schindellegi SZ erbeutet.