Arbeitslosigkeit in der Ostschweiz im August kaum verändert


Roman Spirig
Regional / 09.09.19 16:23

Die Arbeitslosigkeit hat sich im August in den Ostschweizer Kantonen kaum verändert. Graubünden verzeichnete saisonbedingt einen kleinen Rückgang, während die Zahlen in den übrigen Kantonen minimal stiegen - allerdings überall auf einem tiefen Niveau.

Arbeitslosigkeit in der Ostschweiz im August kaum verändert (Foto: KEYSTONE / GAETAN BALLY)
Arbeitslosigkeit in der Ostschweiz im August kaum verändert (Foto: KEYSTONE / GAETAN BALLY)

Laut den am Montag veröffentlichten neuesten Zahlen des Staatssekretariats für Wirtschaft (Seco) waren in Graubünden Ende August 772 Arbeitslose gemeldet, 19 weniger als im Juli. Die Quote betrug unverändert 0,7 Prozent.

In St. Gallen waren 4805 (+54) Personen arbeitslos, was einer unveränderten Quote von 1,7 Prozent entspricht. Im Thurgau waren 2781 (+143) Personen betroffen, wodurch die Quote um 0,1 Punkte auf 1,8 Prozent stieg.

In Appenzell Ausserrhoden waren 476 (+24) Arbeitslose gemeldet, was einem Anteil von 1,5 Prozent entspricht, während in Innerrhoden bei 95 (+16) Arbeitslosen die Quote um 0,2 Punkte auf 1,1 Prozent stieg. Glarus meldete 285 (+16) Arbeitslose und eine unveränderte Quote von 1,2 Prozent.

(sda)


Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Washington erhöht Strafzölle für EU-Flugzeugimporte auf 15 Prozent
International

Washington erhöht Strafzölle für EU-Flugzeugimporte auf 15 Prozent

Im Streit um rechtswidrige EU-Subventionen für den europäischen Flugzeugbauer Airbus erhöht Washington die Strafzölle für EU-Flugzeugimporte von 10 auf 15 Prozent. Die Massnahme trete am 18. März in Kraft.

Saturday Ice Fever - Sunshine Edition
Events

Saturday Ice Fever - Sunshine Edition

Am 15. Februar findet die erste Saturday Ice Fever - Sunshine Edition im Eiszentrum in Luzern statt. Die Party auf dem Eis mit DJ Ecko & Robin Tune.

Stillstandversuch in der Super League geglückt
Sport

Stillstandversuch in der Super League geglückt

Der FC Basel bekommt nach dem 0:1 gegen Thun ein Linderung. Die Niederlagen von St. Gallen und YB bedeuten, dass es arithmetisch keine Rolle spielt, ob alle drei Spitzenteams gewinnen oder verlieren.

Erster Final für Leonie Küng
Sport

Erster Final für Leonie Küng

Für Leonie Küng (WTA 283) läuft es am WTA-Turnier in Hua Hin (Thailand) weiter optimal. Die 19-jährige aus Beringen/SH steht erstmals auf der Frauen-Tour in einem Final.