Arbeitslosigkeit in der Ostschweiz im August kaum verändert


Roman Spirig
Regional / 09.09.19 16:23

Die Arbeitslosigkeit hat sich im August in den Ostschweizer Kantonen kaum verändert. Graubünden verzeichnete saisonbedingt einen kleinen Rückgang, während die Zahlen in den übrigen Kantonen minimal stiegen - allerdings überall auf einem tiefen Niveau.

Arbeitslosigkeit in der Ostschweiz im August kaum verändert (Foto: KEYSTONE / GAETAN BALLY)
Arbeitslosigkeit in der Ostschweiz im August kaum verändert (Foto: KEYSTONE / GAETAN BALLY)

Laut den am Montag veröffentlichten neuesten Zahlen des Staatssekretariats für Wirtschaft (Seco) waren in Graubünden Ende August 772 Arbeitslose gemeldet, 19 weniger als im Juli. Die Quote betrug unverändert 0,7 Prozent.

In St. Gallen waren 4805 (+54) Personen arbeitslos, was einer unveränderten Quote von 1,7 Prozent entspricht. Im Thurgau waren 2781 (+143) Personen betroffen, wodurch die Quote um 0,1 Punkte auf 1,8 Prozent stieg.

In Appenzell Ausserrhoden waren 476 (+24) Arbeitslose gemeldet, was einem Anteil von 1,5 Prozent entspricht, während in Innerrhoden bei 95 (+16) Arbeitslosen die Quote um 0,2 Punkte auf 1,1 Prozent stieg. Glarus meldete 285 (+16) Arbeitslose und eine unveränderte Quote von 1,2 Prozent.

(sda)


Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Ostschweizer Kantone mit gemeinsamer Spitalplanung
Schweiz

Ostschweizer Kantone mit gemeinsamer Spitalplanung

Die Regierungen von fünf Kantonen haben am Mittwoch in Rapperswil-Jona SG eine Absichtserklärung unterschrieben. Sie wollen die Spitalversorgung künftig gemeinsam planen. Dabei sind Appenzell Ausser- und Innerrhoden, Glarus, Graubünden sowie St. Gallen.

Antarktis so warm wie Los Angeles: Rekordhitze liess Eis schmelzen
International

Antarktis so warm wie Los Angeles: Rekordhitze liess Eis schmelzen

In der Antarktis haben Wissenschaftler Rekordtemperaturen von kalifornischem Ausmass gemessen. Am 6. Februar wurden an der argentinischen Forschungsstation Esperanza Base im Norden der Antarktis 18,3 Grad Celsius gemessen - so viel wie gleichentags in Los Angeles.

Begehbare Zeichnungen und unbrauchbare Möbel
Regional

Begehbare Zeichnungen und unbrauchbare Möbel

Das Kunstmuseum Luzern zeigt bis am 21. Juni 2020 Werke von Marion Baruch. Die Retrospektive "innenausseninnen" zeigt die Offenheit und Neugier der 1929 geborenen Künstlerin.

London droht mit Abbruch von Gesprächen bis Ende Juni
International

London droht mit Abbruch von Gesprächen bis Ende Juni

Die britische Regierung hat mit einem Abbruch der Verhandlungen über die künftigen Beziehungen zur EU gedroht, sollte sich bis Ende Juni kein Abkommen abzeichnen. Das geht aus dem britischen Verhandlungsmandat hervor, das am Donnerstag veröffentlicht wurde.