Armon Orlik bezwingt sie alle! Mit 6 Siegen gewinnt er das NOS-Jubiläum


Roman Spirig
Schwingen / 24.06.18 17:29

Auch die aktuell stärksten Gegner wie Joel Wicki und Matthias Aeschbacher konnten Armon Orlik nicht an einem weiteren souveränen Triumph gehindert. Der Bündner gewann das Nordostschweizer Fest in Herisau mit sechs Siegen.

Armon Orlik bezwingt sie alle! Mit 6 Siegen gewinnt er das NOS-Jubiläum  (Foto: KEYSTONE / GIAN EHRENZELLER)
Armon Orlik bezwingt sie alle! Mit 6 Siegen gewinnt er das NOS-Jubiläum (Foto: KEYSTONE / GIAN EHRENZELLER)
(Foto: KEYSTONE / GIAN EHRENZELLER)
(Foto: KEYSTONE / GIAN EHRENZELLER)
(Foto: KEYSTONE / GIAN EHRENZELLER)
(Foto: KEYSTONE / GIAN EHRENZELLER)
(Foto: KEYSTONE / GIAN EHRENZELLER)
(Foto: KEYSTONE / GIAN EHRENZELLER)
(Foto: KEYSTONE / GIAN EHRENZELLER)
(Foto: KEYSTONE / GIAN EHRENZELLER)
(Foto: KEYSTONE / GIAN EHRENZELLER)
(Foto: KEYSTONE / GIAN EHRENZELLER)
(Foto: KEYSTONE / GIAN EHRENZELLER)
(Foto: KEYSTONE / GIAN EHRENZELLER)
Michael Bless gegen Matthias Aeschbacher im 5. Gang (Foto: KEYSTONE / GIAN EHRENZELLER)
Michael Bless gegen Matthias Aeschbacher im 5. Gang (Foto: KEYSTONE / GIAN EHRENZELLER)
Der St. Galler Daniel Bösch gegen den Zürcher Samir Leuppi im 5. Gang beim NOS (Foto: KEYSTONE / GIAN EHRENZELLER)
Der St. Galler Daniel Bösch gegen den Zürcher Samir Leuppi im 5. Gang beim NOS (Foto: KEYSTONE / GIAN EHRENZELLER)
Der Thurgauer Domenic Schneider gegen den Appenzeller Urs Giger an der Arbeit (Foto: KEYSTONE / GIAN EHRENZELLER)
Der Thurgauer Domenic Schneider gegen den Appenzeller Urs Giger an der Arbeit (Foto: KEYSTONE / GIAN EHRENZELLER)
(Foto: KEYSTONE / GIAN EHRENZELLER)
(Foto: KEYSTONE / GIAN EHRENZELLER)
Der Glarner Roger Rychen gegen den Thurgauer Armin Notz (Foto: KEYSTONE / GIAN EHRENZELLER)
Der Glarner Roger Rychen gegen den Thurgauer Armin Notz (Foto: KEYSTONE / GIAN EHRENZELLER)
Florian Gnägi gegen Christian Gerber (Foto: KEYSTONE / PETER SCHNEIDER)
Florian Gnägi gegen Christian Gerber (Foto: KEYSTONE / PETER SCHNEIDER)
Der Berner Kilian Wenger gegen den Schaffhauser Jeremy Vollenweider (Foto: KEYSTONE / GIAN EHRENZELLER)
Der Berner Kilian Wenger gegen den Schaffhauser Jeremy Vollenweider (Foto: KEYSTONE / GIAN EHRENZELLER)
Daniel Bösch gegen den Luzerner Joel Wicki (Foto: KEYSTONE / GIAN EHRENZELLER)
Daniel Bösch gegen den Luzerner Joel Wicki (Foto: KEYSTONE / GIAN EHRENZELLER)
(Foto: KEYSTONE / GIAN EHRENZELLER)
(Foto: KEYSTONE / GIAN EHRENZELLER)
Schliesslich gewinnt Bösch den Gang gegen Wicki - Wicki verlor heute auch gegen Armon Orlik (Foto: KEYSTONE / GIAN EHRENZELLER)
Schliesslich gewinnt Bösch den Gang gegen Wicki - Wicki verlor heute auch gegen Armon Orlik (Foto: KEYSTONE / GIAN EHRENZELLER)

  • Aus dem Central-Liveprogramm: Armon Orlik nimmt seinen Sieg am NOS und seine Siegesserie mit 12 gewonnen Gängen über 2 Feste hinweg alles andere als selbstverständlich.

Hatte er am vergangenen Sonntag am Bündner-Glarner Fest in Arosa das Maximum von 60,00 Punkte geholt, gab er diesmal nach vier nicht vollen Wertungen einen ganzen Punkt ab. Aber ob der ausgezeichneten Besetzung am Fest zum 125-Jahr-Jubiläum des Nordostschweizerischen Schwingerverbandes ist dies allemal eine grandiose Leistung.

Der wertvollste Sieg glückte dem 23-Jährigen aus Maienfeld gegen den Entlebucher Youngster Joel Wicki im Anschwingen. Wicki seinerseits unterlag danach im attraktivsten Gang des Tages auch Daniel Bösch. Wicki hatte Bösch zweimal fast auf dem Rücken, bevor er sich wenige Sekunden vor Ablauf der Zeit von einem Konter des Unspunnensiegers von 2011 überraschen liess.

Gegen den Appenzeller Eidgenossen Michael Bless siegte Orlik zweimal souverän, nämlich im vierten Gang und - nach 77 Sekunden mit einem Hüfter - im Schlussgang. Der Emmentaler Matthias Aeschbacher, mit dem Erfolgserlebnis des Schlussgang-Sieges gegen Christian Stucki am Seeländischen angerückt, begann sehr gut, liess sich aber zurückbinden, ohne den Kranz zu verpassen.

Am Schwarzsee, dem zweiten Bergkranzfest der Saison, siegte Christian Stucki. Im Schlussgang bezwang er seinen Seeländer Verbandskollegen Florian Gnägi nach knapp sechs Minuten mit einem Kurzzug. Stucki brauchte den Sieg, weil er mit einem ganzen Punkt Rückstand in den Schlussgang gestiegen war. Gnägi hatte die ersten fünf Gänge gewonnen, während Stucki im Anschwingen gegen den Aargauer Jungeidgenossen Nick Alpiger gestellt hatte. Für Stucki war es der 40. Kranzfestsieg, der fünfte am Schwarzsee und der zweite in dieser Saison.

Der 19-jährige Freiburger Lario Kramer konnte nicht auf gleiche Weise auftrumpfen wie bei seinem Sensationssieg auf des Stoos. Eine tolle Leistung zeigte er dennoch. Er bezwang zum Auftakt Schwingerkönig Matthias Glarner und liess vier weitere Siege folgen. Nur dem unberechenbaren Emmentaler Christian Gerber musste er sich geschlagen geben. Kramer beendete das fest auf dem alleinigen 4. Platz.

Matthias Glarner liess an seinem dritten Fest nach der elfmonatigen Verletzungspause deutlich werden, dass er die einstige Stärke noch nicht wiedergefunden hat. Im Vormittagsprogramm glückte ihm nur ein Sieg, danach gab er - abermals verletzt - auf.

(sda / Central Redaktion)


Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Petra Vlhova holt sich ihren ersten WM-Titel - Schweizerinnen gehen leer aus
Sport

Petra Vlhova holt sich ihren ersten WM-Titel - Schweizerinnen gehen leer aus

Petra Vlhova sicherte sich in Are WM-Gold im Riesenslalom. Die Slowakin gewann vor der Deutschen Viktoria Rebensburg und der Amerikanerin Mikaela Shiffrin.

May verliert erneut Brexit-Abstimmung im britischen Parlament
International

May verliert erneut Brexit-Abstimmung im britischen Parlament

Rund sechs Wochen vor dem EU-Austritt hat das britische Parlament die Beschlussvorlage der Regierung abgelehnt, welche die Entscheidungen einer Abstimmungsrunde von Ende Januar als Ganzes bestätigen sollte. Dazu gehörte auch die Ablehnung eines Brexits ohne Abkommen.

Schindler steigert Umsatz und hält die Profitabilität
Wirtschaft

Schindler steigert Umsatz und hält die Profitabilität

Der Lift- und Rolltreppenhersteller Schindler ist im vergangenen Geschäftsjahr erneut gewachsen. Die Profitabilität wurde trotz Preisdrucks, steigender Kosten und Investitionen verteidigt. Im laufenden Jahr wird in einigen Märkten Gegenwind und eine leichte Abschwächung erwartet. Trotzdem soll das Wachstum über dem Gesamtmarkt liegen.

Sprengstoffverdacht: Jungforscher verursacht Polizeieinsatz in Zug
Events

Sprengstoffverdacht: Jungforscher verursacht Polizeieinsatz in Zug

Der Forschungsdrang eines Jugendlichen hat in der Stadt Zug zu einem Grosseinsatz von Polizei und weiteren Einsatzkräften geführt: Der junge Mann hatte für chemische Experimente grössere Mengen an Chemikalien bestellt, die auch für die Herstellung von Sprengstoff verwendet werden können.