Armon Orlik gewinnt als "Stargast" das Ob- und Nidwaldner Kantonale


Roman Spirig
Schwingen / 26.05.19 20:58

Armon Orlik kam als Favorit nach Oberdorf zum 115. Ob- und NIdwaldner Kantonalen. Dieser Rolle wurde er gerecht.

(Foto: KEYSTONE / ALEXANDRA WEY)
(Foto: KEYSTONE / ALEXANDRA WEY)

Den 14. Kranzfestsieg der Karriere sicherte sich der Maienfelder Armon Orlik ebenfalls in fremdem Verbandsgebiet. Er machte sich am Ob- und Nidwaldner Kantonalen in Oberdorf selbst das schönste Geschenk zu seinem 24. Geburtstag. Orlik bezwang im Schlussgang Matthias Herger nach 1:26 Minuten mit Kurz. Nur Andi Imhof konnte dem Bündner Gastschwinger ein Unentschieden abringen.

Das ganze Fest im Replay - sehen Sie hier


Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Nationalrat gratuliert Bundesrat Maurer zum 70. Geburtstag
Schweiz

Nationalrat gratuliert Bundesrat Maurer zum 70. Geburtstag

Der Nationalrat hat am Dienstag mit Ballonen Bundesrat Ueli Maurer zum 70. Geburtstag gratuliert. An seinem runden Geburtstag wird in der grossen Kammer das Covid-Gesetz diskutiert.

Zürcher Sechseläuten 2021 findet nicht statt
Schweiz

Zürcher Sechseläuten 2021 findet nicht statt

Auch im kommenden Jahr gibt es kein Volksfest am Zürcher Sechseläuten. Die Zunftmeisterversammlung und das Zentralkomitee der Zünfte Zürichs (ZZZ) haben am Donnerstag entschieden, das Fest abzusagen. Für 2021 wird kein Bewilligungsgesuch bei der Stadt eingereicht.

Zuger Wirte dürfen Heizpilze während des Corona-Winters nutzen
Regional

Zuger Wirte dürfen Heizpilze während des Corona-Winters nutzen

Während der kommenden fünf Wintermonate dürfen Zuger Gastro- und Kulturbetriebe, der Detailhandel und ähnliche Branchen im Freien Heizpilze oder Heizstrahler nutzen. Die Regierung hat die Verordnung des Energiegesetzes temporär angepasst.

Kantonsrat: Corona-Härtefallgesuche ab Januar
Schweiz

Kantonsrat: Corona-Härtefallgesuche ab Januar

In der Novembersession hat die St. Galler Regierung über den Stand bei der Umsetzung von Härtefallmassnamen informiert. Die Gesuche können voraussichtlich ab Januar 2021 eingereicht werden.