Arsenal lässt beim Schlusslicht Punkte liegen


Roman Spirig
Sport / 15.09.19 19:42

Nach zwei Siegen zu Saisonbeginn hat Arsenal in der englischen Meisterschaft nunmehr dreimal in Folge nicht mehr gewonnen. Das 2:2 beim Tabellenletzten Watford ist Arsenals zweites Unentschieden nebst der Niederlage in Liverpool.

Arsenal lässt beim Schlusslicht Punkte liegen (Foto: KEYSTONE / AP / Alastair Grant)
Arsenal lässt beim Schlusslicht Punkte liegen (Foto: KEYSTONE / AP / Alastair Grant)

Nach gut einer halben Stunde schien im Londoner Vorort Watford alles auf eine klare Sache hinauszulaufen. Die Gunners, bei denen Granit Xhaka in einer zentralen Position die ganze Partie bestritt, führten dank zwei Toren von Pierre-Emerick Aubameyang vermeintlich sicher.

Es folgte aber das Anschlusstor kurz nach der Pause, und nach 80 Minuten beging Arsenals brasilianischer Innenverteidiger David Luiz ein Foul im Strafraum. Roberto Pereyra verwertete den Foulpenalty, und wenig später verpasste der Spanier Gerard Deulofeu Watfords Siegestor um Zentimeter.

(sda)


Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Meghan zu Fall Floyd: Lage in den USA ist
International

Meghan zu Fall Floyd: Lage in den USA ist "niederschmetternd"

Herzogin Meghan (38) hat sich erschüttert über den Tod des Afroamerikaners George Floyd nach einem brutalen Polizeieinsatz und die Gewalt in den USA geäussert.

19 neue Covid-19-Ansteckungen in 24 Stunden
Schweiz

19 neue Covid-19-Ansteckungen in 24 Stunden

In der Schweiz und in Liechtenstein sind innerhalb eines Tages 19 neue Ansteckungen mit dem Coronavirus gemeldet worden. Am Vortag waren es deren drei, am Montag neun. Über das Wochenende waren es noch je 17 neue Fälle.

Trump und Putin sprechen über G7-Gipfel in den USA
International

Trump und Putin sprechen über G7-Gipfel in den USA

US-Präsident Donald Trump hat mit seinem russischen Amtskollegen Wladimir Putin über den geplanten G7-Gipfel in erweiterter Runde gesprochen. Das teilte der Kreml am Montag in Moskau nach einem Telefonat der beiden Politiker mit.

Umkehrung der Gewohnheiten bei Waldspaziergängen während Lockdown
Schweiz

Umkehrung der Gewohnheiten bei Waldspaziergängen während Lockdown

Der Lockdown wegen der Coronakrise hat die Spazier-Gewohnheiten der Bevölkerung massgeblich beeinflusst: Wer normalerweise viel in den Wald ging, reduzierte nun die Besuche, dafür fand der Forst viele neue Freunde.