Arsenal zieht den Citizens davon


News Redaktion
Sport / 15.01.23 19:50

Arsenal gewinnt das Londoner Duell gegen Tottenham in der 20. Runde der Premier League 2:0. Nach Manchester Citys Niederlage gegen Manchester United führen die Gunners acht Punkte vor den Citizens.

Arsenals Eddie Nketiah setzt sich durch (FOTO: KEYSTONE/AP/Frank Augstein)
Arsenals Eddie Nketiah setzt sich durch (FOTO: KEYSTONE/AP/Frank Augstein)

Ein Eigentor von Goalie Hugo Lloris und ein Tor von Martin Ödegaard führten schon in den ersten 36 Minuten zum Schlussresultat. Granit Xhaka bestritt in Arsenals Mittelfeld wie üblich die ganze Partie.

In den letzten sieben Meisterschaftsspielen hat Arsenal nur beim 0:0 zuhause gegen Newcastle United Punkte eingebüsst. Manchester City dagegen gab allein in den letzten drei Runden fünf Punkte ab.

(sda)


Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Kreml und Trump einer Meinung: USA könnten Krieg schnell beenden
International

Kreml und Trump einer Meinung: USA könnten Krieg schnell beenden

Der frühere US-Präsident Donald Trump hat der Propaganda des Kreml eine Steilvorlage geliefert. Er könne ein Ende des Krieges "binnen 24 Stunden" aushandeln, behauptete der Republikaner.

US-Sanktionen gegen paraguayischen Vize-Präsidenten und Ex-Staatschef
International

US-Sanktionen gegen paraguayischen Vize-Präsidenten und Ex-Staatschef

Paraguays Vize-Präsident Hugo Velázquez und der frühere Staatspräsident des südamerikanischen Landes, Horacio Cartes, sind von den USA nach schweren Korruptionsvorwürfen mit weiteren Sanktionen belegt worden. Velázquez und Cartes seien in systemische Korruption verwickelt, die die demokratischen Institutionen in Paraguay untergraben habe, hiess es in einer Mitteilung des US-Aussenministeriums vom Donnerstag (Ortszeit).

SGS leidet unter Kostendruck und büsst an Marge ein
Wirtschaft

SGS leidet unter Kostendruck und büsst an Marge ein

Der Warenprüf- und Inspektionskonzern SGS ist wie erwartet im Jahr 2022 nur leicht gewachsen. Gleichzeitig drückten steigende Kosten auf die Profitabilität.

Axpo stösst Beteiligung an der Erdgaspipeline TAP ab
Wirtschaft

Axpo stösst Beteiligung an der Erdgaspipeline TAP ab

Der Energiekonzern Axpo trennt sich von seiner 5-Prozent-Beteiligung an der Erdgaspipeline Trans Adriatic Pipeline (TAP). Den Wert der Transaktion beziffert Axpo in einer Mitteilung vom Freitag auf 210 Millionen Franken.