Astra nutzt Axen-Sperrung nach Felssturz für Unterhaltsarbeiten


Roman Spirig
Regional / 14.08.19 15:30

Das Bundesamt für Strassen (Astra) macht am Axen aus der Not eine Tugend: Weil die Strasse zwischen Flüelen und Brunnen nach einem Felssturz für den Transitverkehr gesperrt ist, führt man auf der Strecke Unterhaltsarbeiten aus und saniert unter anderem die Lehnbrücke.

Astra nutzt Axen-Sperrung nach Felssturz für Unterhaltsarbeiten (Foto: KEYSTONE / ALEXANDRA WEY)
Astra nutzt Axen-Sperrung nach Felssturz für Unterhaltsarbeiten (Foto: KEYSTONE / ALEXANDRA WEY)

Die bergseitige Fahrspur der Brücke unmittelbar vor dem Abzweiger Richtung Morschach wird innerhalb von knapp drei Wochen saniert, wie das Astra am Mittwoch mitteilte. Bestehende Schäden an der Brückenplattenarmierung werden behoben.

Die Bauarbeiten erfolgen tagsüber, eine Fahrspur bleibt stets offen. Einzig für die Reprofilierungsarbeiten mittels schnellaushärtendem Beton wird aus Erschütterungsgründen die Axenstrasse nachts zweimal kurzzeitig vollständig gesperrt.

Die Arbeiten beginnen am kommenden Montag und dauern bis am 6. September. Die Axenstrasse, die Ende Juli wegen eines Felssturzes und anschliessender Aufräumarbeiten gesperrt wurde, bleibt voraussichtlich bis Mitte September zu.

(sda)


Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Dortmund vergibt Sieg gegen Barcelona
Sport

Dortmund vergibt Sieg gegen Barcelona

Nach dem ersten Spieltag der Champions League liegt in der vermeintlichen Hammergruppe F noch alles beisammen. Der Auftakt-Knüller zwischen Dortmund und Barcelona (0:0) findet eben sowenig einen Sieger wie das Duell zwischen Inter Mailand und Slavia Prag (1:1).

Boris Johnson hält Einigung bis zum EU-Gipfel für möglich
International

Boris Johnson hält Einigung bis zum EU-Gipfel für möglich

Im Brexit-Streit betont der britische Premierminister Boris Johnson die Chancen für einen neuen Deal mit der Europäischen Union. "Ich glaube leidenschaftlich, dass wir das schaffen können."

Aktien von Schmolz+Bickenbach finden keinen Boden
Wirtschaft

Aktien von Schmolz+Bickenbach finden keinen Boden

Die Aktien des Luzerner Stahlherstellers Schmolz+Bickenbach haben am Dienstag auch auf tiefem Niveau vorerst keinen Halt gefunden. Einer schlechten Nachricht folgt die nächste.

Uri baut Hochwasserableitung in Bristen für 750'000 Franken aus
Regional

Uri baut Hochwasserableitung in Bristen für 750'000 Franken aus

Der Kanton Uri investiert weiter in den Hochwasserschutz und baut die Hochwasserableitung beim Steinschlagschutzdamm Hälteli in Bristen aus. Die Kosten belaufen sich auf 750'000 Franken, 35 Prozent übernimmt der Bund.