Inter verpasst Sieg gegen Juve in der 90. Minute


News Redaktion
Sport / 24.10.21 14:39

Dank einem Penalty-Tor des eingewechselten Paulo Dybala in der 90. Minute erreicht Juventus Turin im Derby d’Italia bei Inter Mailand ein 1:1.

Die Mannschaft von Juventus jubelt nach Paulo Dybalas Penalty-Tor (FOTO: KEYSTONE/AP/Luca Bruno)
Die Mannschaft von Juventus jubelt nach Paulo Dybalas Penalty-Tor (FOTO: KEYSTONE/AP/Luca Bruno)

Juves Rückstand auf das Spitzenduo Napoli/Milan beträgt trotz des positiven Ergebnisses in Mailand und trotz der vorangegangenen vier Siege am Stück zehn Punkte.

Für die Mannschaft von Trainer Massimiliano Allegri wäre beim Meister mehr als das Unentschieden möglich gewesen. Die Juventini hatten über das ganze Spiel die besseren Torchancen. Kurz bevor Edin Dzeko Inter nach 17 Minuten in Führung brachte, hatten Alvaro Morata und Alex Sandro Inters Goalie Samir Handanovic zu erstklassigen Paraden gezwungen.

Napoli gab in der 9. Runde der Serie A erstmals Punkte ab. Der Leader erreichte bei der AS Roma nur ein 0:0. Romas Trainer José Mourinho wurde wegen Reklamierens zweimal verwarnt und vom Schiedsrichter von der Trainerbank verwiesen,

Napoli ist noch Erster, bleibt aber nur dank der besseren Tordifferenz vor Milan. Für Roma und Trainer Mourinho gab es drei Tage nach dem blamablen 1:6 in der Europa League im norwegischen Bodö immerhin einen Achtungserfolg.

Atalanta Bergamo tut sich im eigenen Stadion schwer. Die Lombarden mit Remo Freuler verpassten mit dem 1:1 gegen Udinese einmal mehr einen Heimsieg.

Seit Saisonbeginn konnte Atalanta nur zwei von sechs Heimspielen gewinnen: in der Champions League gegen die Young Boys und in der Meisterschaft gegen Sassuolo.

Gegen Udinese führten die Bergamasken dank einem Treffer des Ukrainers Ruslan Malinowski bis in die 94. Minute mit 1:0. Udineses Ausgleich gelang dem Portugiesen Beto.

Atalanta Bergamo - Udinese 1:1 (0:0). - Tore: 56. Malinowski 1:0. 94. Beto 1:1. - Bemerkungen: Atalanta Bergamo mit Freuler.

Hellas Verona - Lazio Rom 4:1 (2:0). - Tore: 30 Simeone 1:0. 36. Simeone 2:0. 46. Immobile 2:1. 62. Simeone 3:1. 92. Simeone 4:1. - Bemerkungen: Hellas Verona ohne Rüegg (Ersatz).

Roma - Napoli 0:0. - Bemerkungen : 82. Gelb-rote Karte gegen Trainer Mourinho (Roma).

Inter Mailand - Juventus Turin 1:1 (1:0). - Tore: 17. Dzeko 1:0. 90. Dybala (Foulpenalty) 1:1.

Rangliste: 1. Napoli 9/25 (19:3). 2. AC Milan 9/25 (22:9). 3. Inter Mailand 9/18 (24:12). 4. AS Roma 9/16 (16:9). 5. Fiorentina 9/15 (13:12). 6. Juventus Turin 9/15 (13:11). 7. Atalanta Bergamo 9/15 (15:11). 8. Lazio Rom 9/14 (19:17). 9. Empoli 9/12 (14:18). 10. Bologna 9/12 (15:19). 11. Torino 9/11 (12:10). 12. Sassuolo 9/11 (12:12). 13. Hellas Verona 9/11 (21:18). 14. Udinese 9/10 (11:13). 15. Sampdoria Genua 9/9 (13:17). 16. Venezia 9/8 (7:15). 17. Spezia 9/7 (11:22). 18. Genoa 9/6 (14:21). 19. Cagliari 9/6 (11:20). 20. Salernitana 9/4 (8:21).

(sda)


Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Zoo-Leben kitzelt neue Kommunikationsmuster in Orang-Utans hervor
Schweiz

Zoo-Leben kitzelt neue Kommunikationsmuster in Orang-Utans hervor

Im Zoo lernen Orang-Utans, Purzelbäume zu schlagen, Pirouetten zu drehen und Kopfstände zu machen, um mit ihren Artgenossen zu interagieren und kommunizieren. Die neue Lebensweise fördert offensichtlich ein vielfältiges Kommunikationsrepertoire.

Brand eines Wäschetrockners - 67-jährige Frau im Spital
Schweiz

Brand eines Wäschetrockners - 67-jährige Frau im Spital

Beim Brand eines Wäschetrockners ist am Freitagmorgen in Landschlacht eine Frau verletzt worden. Die 67-Jährige wurde mit Verdacht auf eine Rauchgasvergiftung durch den Rettungsdienst ins Spital gebracht. Der Sachschaden beläuft sich auf einige zehntausend Franken.

Timo Meier bereits mit zwei Dutzend Skorerpunkten
Sport

Timo Meier bereits mit zwei Dutzend Skorerpunkten

Timo Meier skort und skort. Beim 2:1-Auswärtssieg nach Verlängerung der San Jose Sharks über die New York Islanders hat er bei beiden Treffern den Stock im Spiel.

Erstes Corona-Testlabor eröffnet im Flughafen Zürich
Schweiz

Erstes Corona-Testlabor eröffnet im Flughafen Zürich

Das erste Corona-Testlabor im Flughafen Zürich hat am Donnerstag seine Türen geöffnet. Das Labor kann PCR-Tests in unter drei Stunden auswerten und ist auf rund 15'000 Proben pro Woche ausgelegt.