Atlanta Braves siegen zum Auftakt der World Series


News Redaktion
Sport / 27.10.21 07:02

Die Atlanta Braves entscheiden die erste Partie der World Series für sich. Der Sieger der National League setzt sich zum Auftakt der Finalserie der MLB auswärts gegen die Houston Astros mit 6:2 durch.

Atlantas Starting-Pitcher Charlie Morton brach sich das Wadenbein, als er von einem Ball getroffen wurde (FOTO: KEYSTONE/AP/Ashley Landis)
Atlantas Starting-Pitcher Charlie Morton brach sich das Wadenbein, als er von einem Ball getroffen wurde (FOTO: KEYSTONE/AP/Ashley Landis)

Bereits nach drei Innings lagen die Gäste aus dem US-Bundesstaat Georgia mit 5:0 in Front, wobei Jorge Soler als erst fünfter Spieler der Geschichte gleich bei seinem ersten Auftritt auf der Platte im ersten Inning einen Homerun erzielte. Pech bekundete Atlantas Pitcher Charlie Morton, der im zweiten Inning von einem Ball getroffen wurde und sich das Wadenbein brach.

Die Braves gewannen bislang drei Mal die World Series, zuletzt 1995, die Astros einmal 2017. Die zweite Partie der Best-of-7-Serie findet in der Nacht auf Donnerstag erneut in Houston statt.

(sda)


Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Isabelle Chassot als Freiburger Ständerätin vereidigt
Schweiz

Isabelle Chassot als Freiburger Ständerätin vereidigt

Die Freiburgerin Isabelle Chassot (Mitte) ist neu Mitglied im Ständerat. Am Montag hat sie ihren Amtseid abgelegt. Sie tritt die Nachfolge von Christian Levrat (SP) an.

Sudan: Sicherheitskräfte gehen mit Tränengas gegen Demonstranten vor
International

Sudan: Sicherheitskräfte gehen mit Tränengas gegen Demonstranten vor

Bei Demonstrationen gegen eine neue Übergangsregierung im Sudan sind Sicherheitskräfte in der Hauptstadt Khartum mit Tränengas gegen Tausende Protestierende vorgegangen.

Brian-Kunstprojekt:
Schweiz

Brian-Kunstprojekt: "Regierungsrat teilt Einschätzung nicht"

Wie der Kanton Zürich auf die "verwerfliche" Idee gekommen sei, sich am Brian-Kunstprojekt mit 20'000 Franken zu beteiligten, wollten SVP und EDU vom Regierungsrat wissen. Die Kunstfreiheit sei gewährleistet, hat dieser nun geantwortet.

Universität Zürich verhängt generelle Maskenpflicht
Schweiz

Universität Zürich verhängt generelle Maskenpflicht

Die Universität Zürich reagiert auf die steigenden Covid-19-Fallzahlen. Ab Mittwoch (1. Dezember) müssen in ihren Räumen Masken getragen werden, auch an Anlässen mit Zertifikatspflicht. Ziel ist, das Semester geordnet beenden zu können.