Bundesliga stellt Betrieb doch per sofort ein


Roman Spirig
Sport / 13.03.20 16:19

In der Bundesliga finden doch bereits an diesem Wochenende keine Spiele mehr statt. Die Spielbetrieb wird wegen der Ausbreitung des Coronavirus per sofort unterbrochen.

Nun also doch: Auch in der Bundesliga ruht der Ball bereits an diesem Wochenende (FOTO: KEYSTONE/EPA/FRIEDEMANN VOGEL)
Nun also doch: Auch in der Bundesliga ruht der Ball bereits an diesem Wochenende (FOTO: KEYSTONE/EPA/FRIEDEMANN VOGEL)

Die Bundesliga zog die Notbremse nur vier Stunden vor dem eigentlichen Auftakt der 26. Runde. Angesichts der Dynamik des heutigen Tages habe man beschlossen, den ursprünglich heute beginnenden 26. Spieltag in beiden Ligen zu verlegen, teilte die Deutsche Fussballliga (DFL) mit. Am Vormittag hatte es zunächst geheissen, man werde den Spielbetrieb ab kommendem Dienstag bis zum 2. April unterbrechen. Bei dieser Unterbrechung soll es zunächst auch bleiben.

Hintergrund ist unter anderem, dass sich im Lauf des Tages der Verdacht auf eine Infektion mit dem Coronavirus im Umfeld mehrerer Klubs und von deren Mannschaften ergeben haben und weitere Infektionen nicht auszuschliessen sind, schrieb die DFL zur Begründung der späten Absage der Spiele, die eigentlich als Geisterspiele geplant waren. Das Spiel zwischen Werder Bremen und Bayer Leverkusen war allerdings schon im Lauf des Freitags abgesetzt worden. Auch Fortuna Düsseldorf und der SC Paderborn, die am Freitagabend hätten spielen sollen, beantragten bei der DFL eine Verschiebung.

(sda)


Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Teilverbot für Therapien gegen Homosexualität in Deutschland
International

Teilverbot für Therapien gegen Homosexualität in Deutschland

Therapieangebote zur vermeintlichen Heilung von Homosexualität sind in Deutschland bei Minderjährigen künftig komplett untersagt, bei Volljährigen unter bestimmten Umständen.

Europa-Rennen reichen für WM-Titelvergabe
Sport

Europa-Rennen reichen für WM-Titelvergabe

Die acht bislang geplanten Europa-Rennen würden der Formel 1 zur Kür eines neuen Weltmeisters genügen.

WHO erinnert Russland vor Militärparade an Corona-Gefahr
International

WHO erinnert Russland vor Militärparade an Corona-Gefahr

Die Weltgesundheitsorganisation (WHO) hat Russland vor den Militärparaden und vor dem Verfassungsreferendum aufgerufen, sich an die Corona-Empfehlungen bei Massenveranstaltungen zu halten.

Flughafen muss 93'000 Franken für archäologische Grabung zahlen
Schweiz

Flughafen muss 93'000 Franken für archäologische Grabung zahlen

Der Zürcher Flughafen muss die Kosten für eine archäologische Ausgrabung übernehmen, die der Kanton durchgeführt hatte. Dies hat das Bundesgericht entschieden. Bei der Grabung, die 93'000 Franken kostete, wurden Objekte aus der Römerzeit gefunden.