Auch Nadal weiter ohne Satzverlust


Roman Spirig
Sport / 09.07.18 22:33

Nach Roger Federer zog auch sein vermutlich härtester Gegner um den Wimbledontitel ohne Satzverlust in die Viertelfinals ein. Rafael Nadal gewann das Linkshänder-Duell gegen Jiri Vesely (ATP 93) 6:3, 6:3, 6:4. Einzig im dritten Satz geriet der Spanier ganz kurz etwas in Rücklage, als er seinen Aufschlag abgab, jedoch postwendend selber das Break schaffte. Am Ende nahm er dem Tschechen im letzten Game zum 6:4 nochmals den Service ab.

Auch Nadal weiter ohne Satzverlust  (Foto: KEYSTONE / AP / Tim Ireland)
Auch Nadal weiter ohne Satzverlust (Foto: KEYSTONE / AP / Tim Ireland)

Nadal steht erstmals seit seiner Finalniederlage 2011 gegen Novak Djokovic wieder in einem Wimbledon-Viertelfinal. Dort trifft er am Mittwoch auf den als Nummer 5 gesetzten Argentinier Juan Martin Del Potro oder den Franzosen Gilles Simon.

(sda)


Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Corinne Suter und Lara Gut-Behrami überzeugen im Training
Sport

Corinne Suter und Lara Gut-Behrami überzeugen im Training

Corinne Suter hat ihre gute Form nach den zwei WM-Medaillen von Are offenbar für den Weltcup konserviert. Die 24-jährige Schwyzerin fuhr in Crans-Montana im ersten Training zur Weltcup-Abfahrt vom Samstag die zweitbeste Zeit - geschlagen nur von der Italienerin Sofia Goggia, die sich nach dem verletzungsbedingt verpassten Saisonstart wieder unter den Spitzenfahrerinnen etabliert.

Regisseur Claude Goretta im Alter von 89 Jahren gestorben
Schweiz

Regisseur Claude Goretta im Alter von 89 Jahren gestorben

Der Genfer Regisseur Claude Goretta ist am Mittwochnachmittag im Alter von 89 gestorben. Er sei im Kreise seiner Liebsten friedlich eingeschlafen, teilte seine Familie in einem Schreiben mit.

McDonald's Schweiz steigert Umsatz 2018 um 4,9 Prozent
Wirtschaft

McDonald's Schweiz steigert Umsatz 2018 um 4,9 Prozent

Die Fastfood-Kette McDonald's Schweiz ist im Geschäftsjahr 2018 stärker gewachsen als im Jahr davor. Der Umsatz wuchs um 4,9 Prozent auf 761 Millionen Franken, dies nach einem Plus von 2,4 Prozent im Vorjahr.

Luzerner Arbeitslosenquote sinkt weiter
Regional

Luzerner Arbeitslosenquote sinkt weiter

Die Arbeitslosenquote im Kanton Luzern ist im vergangenen Jahr auf 1,8 Prozent gesunken. Im Vorjahr betrug das Jahresmittel 1,9 Prozent. Luzern gehört damit erneut zu den Kantonen mit einer unterdurchschnittlichen Arbeitslosigkeit.