Auch Schwyz passt das öffentliche Beschaffungswesen an


Roman Spirig
Regional / 02.09.21 11:47

Der Kanton Schwyz soll der revidierten Interkantonalen Vereinbarung über das öffentliche Beschaffungswesen beitreten. Neben der Rechtsvereinheitlichung verfolgt dieser Schritt auch politische Ziele.

Auch Schwyz passt das öffentliche Beschaffungswesen an (Foto: KEYSTONE / URS FLUEELER)
Auch Schwyz passt das öffentliche Beschaffungswesen an (Foto: KEYSTONE / URS FLUEELER)

So sollen ökologische, soziale und wirtschaftliche Nachhaltigkeit bei öffentlichen Aufträgen stärker berücksichtigt und der Qualitätswettbewerb gegenüber dem Preiswettbewerb gestärkt werden, teilte der Schwyzer Regierungsrat am Donnerstag mit. Er überwies damit die entsprechende Vorlage an den Kantonsrat.

Der Beschaffungsprozess und die Schwellenwerte blieben zwar weitgehend gleich, Einzelheiten des Verfahrens würden jedoch angepasst, heisst es. So sind laut Vorlage beispielsweise flexible Instrumente wie das Dialogverfahren, elektronische Auktionen, die Möglichkeit der Ausschreibung von Rahmenverträgen sowie die vollständige elektronische Abwicklung von Beschaffungsverfahren vorgesehen.

In der Vernehmlassung fand die generelle Stossrichtung der Vorlage laut der Regierung vollumfängliche Zustimmung. Neu wurde geregelt, dass bei der Angebotsbewertung auch die unterschiedlichen Preisniveaus der Herkunftsländer berücksichtigt werden sollen. Dies hatte zuvor auch eine vom Kantonsrat erheblich erklärte Motion Keine Diskriminierung für unser Gewerbe im Beschaffungswesen gefordert.

(sda)


Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Kreise: Ex-Kanzler Kurz wird sich mit sofortiger Wirkung zurückziehen
International

Kreise: Ex-Kanzler Kurz wird sich mit sofortiger Wirkung zurückziehen

Österreichs Ex-Kanzler Sebastian Kurz will sich nach Angaben aus Kreisen der konservativen ÖVP mit sofortiger Wirkung aus der Politik zurückziehen. Dies wolle der 35-Jährige bei einem für 11.30 Uhr angekündigten Statement erklären, hiess es gegenüber der Deutschen Presse-Agentur.

Paketdiebe plündern Briefkästen im Glattpark
Schweiz

Paketdiebe plündern Briefkästen im Glattpark

In einem Quartier in der Gemeinde Opfikon haben am frühen Donnerstagmorgen Diebe ihr Unwesen getrieben: Im Glattpark haben Anwohnende gesehen, wie Unbekannte die Briefkästen öffneten und Pakete mitnahmen.

BAG meldet 9951 neue Coronavirus-Fälle innerhalb von 24 Stunden
Schweiz

BAG meldet 9951 neue Coronavirus-Fälle innerhalb von 24 Stunden

In der Schweiz und in Liechtenstein sind dem Bundesamt für Gesundheit (BAG) am Freitag innerhalb von 24 Stunden 9951 neue Coronavirus-Ansteckungen gemeldet worden. Gleichzeitig registrierte das BAG 29 neue Todesfälle und 118 Spitaleinweisungen.

Präsident El Salvadors kommentiert Merkel-Zapfenstreich:
International

Präsident El Salvadors kommentiert Merkel-Zapfenstreich: "Diktatur"

Der autoritäre Präsident von El Salvador hat suggeriert, der Grosse Zapfenstreich zur Verabschiedung von Bundeskanzlerin Angela Merkel habe Merkmale einer Diktatur aufgewiesen.