Auffällig gefahren: Luzerner Polizei stoppt Motorradfahrer


News Redaktion
Regional / 23.07.21 17:07

Die Luzerner Polizei hat einen Motorradfahrer, der Drogen konsumiert hatte, gestoppt. Der 50-Jährige war aufgefallen, weil er auf der Autobahn links und rechts Autos überholte und seine Maschine kein Nummernschild hatte.

Die Luzerner Polizei hat wegen eines Motorradfahrers, der offenbar waghalsig auf der A2 unterwegs war, ausrücken müssen. (Symbolbild) (FOTO: KEYSTONE/URS FLUEELER)
Die Luzerner Polizei hat wegen eines Motorradfahrers, der offenbar waghalsig auf der A2 unterwegs war, ausrücken müssen. (Symbolbild) (FOTO: KEYSTONE/URS FLUEELER)

Der Motorradfahrer war gemäss einer Mitteilung der Luzerner Polizei am Freitagmittag auf der A2 von Sursee LU Richtung Luzern unterwegs. Der Polizei wurde gemeldet, dass er verschiedene Verkehrsübertretungen begehe und an seinem Motorrad kein Nummernschild montiert sei.

Ein Polizeisprecher sagte auf Anfrage der Nachrichtenagentur Keystone-SDA, dass der Motorradfahrer gemäss diesen Aussagen links und rechts überholt habe. Er könnte damit Dritte gefährdet habe. Die Polizei suche deswegen Zeugen.

Die Polizei konnte den Motorradfahrer in Emmen LU stoppen. Ein Drogenschnelltest fiel positiv aus. Der Führerausweis wurde gesperrt.

(sda)


Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Putin wirbt für weitere Afghanistan-Geberkonferenz
International

Putin wirbt für weitere Afghanistan-Geberkonferenz

Russlands Präsident Wladimir Putin hat sich für eine weitere internationale Geberkonferenz für Afghanistan ausgesprochen.

Rooneys Klub Derby County muss Insolvenz anmelden
Sport

Rooneys Klub Derby County muss Insolvenz anmelden

Der frühere englische Meister Derby County muss Insolvenz anmelden. Man habe für den Zweitligisten und alle Tochtergesellschaften die entsprechenden Schritte eingeleitet, teilte der Klubvorstand mit.

Ethanol-Pflichtlager verzögert sich um mindestens ein Jahr
Schweiz

Ethanol-Pflichtlager verzögert sich um mindestens ein Jahr

Wegen des grossen Widerstands in der Vernehmlassung verzichtet der Bundesrat auf die geplante Pflichtlager-Lösung für Ethanol ab Anfang 2022. Stattdessen will er die Übergangslösung mit einem Sicherheitslager des Privatunternehmens Alcosuisse um ein Jahr verlängern.

Yellen: Ohne Erhöhung der US-Schuldenobergrenze droht Finanzkrise
Wirtschaft

Yellen: Ohne Erhöhung der US-Schuldenobergrenze droht Finanzkrise

US-Finanzministerin Janet Yellen hat den Kongress erneut dringend gebeten, die US-Schuldenobergrenze zu erhöhen.