Auffahrunfall auf der A4 Zug-Rotkreuz sorgte für Stau


Roman Spirig
Regional / 07.11.19 09:15

Wegen mangelnder Aufmerksamkeit am Steuer ist es auf der Autobahn zu einem Auffahrunfall mit drei beteiligten Autos gekommen. Verletzt wurde niemand.

Der Unfall ereignete sich am Mittwochabend kurz vor 17:30 Uhr, auf der Autobahn A4, in Fahrtrichtung Luzern.

Zwischen Lindencham und der Verzweigung Rütihof bemerkte ein 62-jähriger Autolenker zu spät, dass die Fahrzeuge vor ihm abbremsten und prallte ins Heck des vor ihm fahrenden Autos. Dieses wiederum wurde in ein weiteres Fahrzeug geschoben. Verletzt wurde niemand.

Am Auto des Unfallverursachers entstand Totalschaden. Die Kollision führte im Feierabendverkehr im Bereich der Unfallstelle zu Behinderungen.

(MM Zuger Polizei / Redaktion) 


Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Bremens Heimschwäche setzt sich fort
Sport

Bremens Heimschwäche setzt sich fort

Die Heim-Misere wird Werder Bremen im Abstiegskampf der Bundesliga immer mehr zum Verhängnis.

Trump: Republikaner werden Parteitag wegen Corona-Auflagen verlegen
International

Trump: Republikaner werden Parteitag wegen Corona-Auflagen verlegen

Die US-Republikaner werden ihren kommenden Parteitag laut US-Präsident Donald Trump wegen zu strenger Coronavirus-Auflagen an einen anderen Ort verlegen. Dies schrieb Trump am Dienstagabend (Ortszeit) auf Twitter.

Dampfbahn im Zürcher Oberland nimmt wieder Fahrt auf
Schweiz

Dampfbahn im Zürcher Oberland nimmt wieder Fahrt auf

Nach der Corona-bedingten Zwangspause nimmt der Dampfbahn-Verein Zürcher Oberland wieder Fahrt auf. Die historischen Züge verkehren wieder ab dem 7. Juni, also ab Sonntag.

Nach Corona-Notstand: Japans Kaiserpalast öffnet wieder Gärten
International

Nach Corona-Notstand: Japans Kaiserpalast öffnet wieder Gärten

Japans ehrwürdiger Kaiserpalast hat die wegen der Coronavirus-Krise zwei Monate lang geschlossenen Gärten für die Öffentlichkeit wieder geöffnet. Allerdings dürfen als Vorsichtsmassnahme gegen Covid-19 vormittags und nachmittags jeweils nur 50 Besucher in die Anlage.