Aufgaben im Schwyzer Umweltdepartement werden neu verteilt


Roman Spirig
Regional / 04.12.19 14:05

Das Schwyzer Umweltdepartement wird organisatorisch umgebaut. Die Aufgaben werden thematischer gruppiert, zudem wird die Basis für eine Klimafachstelle geschaffen.

Aufgaben im Schwyzer Umweltdepartement werden neu verteilt
Aufgaben im Schwyzer Umweltdepartement werden neu verteilt

Regierungsrat René Bünter hat am Mittwoch über die Neuorganisation seines Umweltdepartements informiert. Das Amt für Natur, Jagd und Fischerei (ANJF) wird aufgelöst, seine Aufgaben werden in bestehende Ämter integriert.

Das Amt für Umweltschutz wird zum Amt für Umwelt und Energie, in das auch die Energiefachstelle des Baudepartementes integriert wird. Damit würden die Voraussetzungen geschaffen für eine Klimafachstelle, teilte das Umweltdepartement mit.

Das Amt für Wald und Naturgefahren nimmt die Abteilung Natur- und Landschaftsschutz auf und wird in Amt für Wald und Natur umbenannt. Das Amt für Wasserbau wird zum Amt für Gewässer; es ist neu auch für die Fischerei und den Gewässerschutz zuständig.

Die Abteilung Jagd verbleibt unter der Leitung des Departementssekretariats. Diese seit Mitte 2019 geltende Regelung habe sich bewährt, teilte das Umweltdepartement mit.

Das vierte Amt im Umweltdepartement ist das Amt für Geoinformation, bislang Amt für Vermessung und Geoinformation. Hier ändere sich nur der Name, heisst es in der Mitteilung.

(sda)


Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Stadt Zürich realisiert schweizweit erste nächtliche 30er-Zone
Schweiz

Stadt Zürich realisiert schweizweit erste nächtliche 30er-Zone

Die Stadt Zürich hat am Donnerstag die schweizweit erste nächtliche Tempo-30-Zone eingerichtet. Die Tempolimite an der Höschgasse auf dem Abschnitt zwischen Seefeld- und Zollikerstrasse gilt von 22 bis 6 Uhr.

Swiss Life weist fürs erste Halbjahr einen Gewinnrückgang aus
Wirtschaft

Swiss Life weist fürs erste Halbjahr einen Gewinnrückgang aus

Die Swiss Life hat im ersten Halbjahr 2020 weniger verdient als im Vorjahr. Auch die Prämieneinnahmen blieben wie erwartet deutlich unter dem Wert von 2019.

USA: Trump warnt erneut vor
International

USA: Trump warnt erneut vor "grösstem Wahlbetrug der Geschichte"

Gut zwei Monate vor der US-Präsidentenwahl hat Amtsinhaber Donald Trump wegen der zunehmenden Bedeutung der Abstimmung per Briefwahl erneut vor massivem Wahlbetrug gewarnt.

Kunst im Nationalsozialismus im Dreiländermuseum Lörrach
International

Kunst im Nationalsozialismus im Dreiländermuseum Lörrach

Das Dreiländermuseum im deutschen Lörrach beleuchtet das badische Kunstschaffen in der Zeit des Nationalsozialismus. Die Ausstellung ist vorerst für Einzelbesucher offen, die eigentliche Eröffnung wurde wegen der Corona-Pandemie auf den 2. Oktober verschoben.