Ausfallentschädigung jetzt auch für freie Bündner Kulturschaffende


News Redaktion
Schweiz / 15.04.21 10:30

In Graubünden können jetzt auch freie Kulturschaffende Finanzhilfe für coronabedingte Ausfälle beantragen. Ausfallentschädigung gibt es für den Zeitraum vom 1. November 2020 bis 31. Dezember 2021.

Nun erhalten in Graubünden auch freie Kulturschaffende Corona-Ausfallzahlungen. Im Bild eine Installation an der
Nun erhalten in Graubünden auch freie Kulturschaffende Corona-Ausfallzahlungen. Im Bild eine Installation an der "Art Safiental" im August 2016. (Archivbild) (FOTO: KEYSTONE/GIAN EHRENZELLER)

Entschädigt wird der finanzielle Schaden, der den selbständigen Kulturschaffenden entstanden ist wegen staatlicher Corona-Massnahmen, wie das Amt für Kultur am Donnerstag mitteilte.

Geld gibt es für die Folgen einer Absage, Verschiebung oder eingeschränkten Durchführung von Veranstaltungen und Projekten. Auch finanzieller Schaden wegen betrieblicher Einschränkungen wird ausgeglichen. Die Mittel kommen zur Hälfte vom Bund und zur Hälfte vom Kanton.

Solche Unterstützungen an freie Kulturschaffende wurden bisher nicht ausgerichtet. Erst mit der Anpassung der Covid-19-Kulturverordnung durch den Bundesrat am 31. März sei diese Möglichkeit eingeführt worden, schrieb das Kulturamt. Der Kanton Graubünden habe diese Ausweitung des Kreises der Anspruchsberechtigten nun übernommen.

(sda)


Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Erste Tropennacht in diesem Jahr in der Schweiz
Schweiz

Erste Tropennacht in diesem Jahr in der Schweiz

Die Alpentäler in der Schweiz haben die erste Tropennacht erlebt: In Altenrhein SG, Schwyz, Gersau SZ oder Giswil OW sanken die Temperaturen auf Montag nicht unter 20 Grad. Gleichzeitig wehte dort aber auch ein starker Föhn.

Im Berufs- und Weiterbildungszentrum in Altstätten Feuer gelegt
Schweiz

Im Berufs- und Weiterbildungszentrum in Altstätten Feuer gelegt

Im Berufs- und Weiterbildungszentrum in Altstätten sind am Montagabend verschiedene Gegenstände in einem Toilettenraum angezündet worden. Der Sachschaden beträgt rund 10'000 Franken.

Londons Bürgermeister Khan wiedergewählt
International

Londons Bürgermeister Khan wiedergewählt

Londons seit 2016 regierender Bürgermeister Sadiq Khan bleibt im Amt. Der Politiker der Labour-Partei setzte sich bei der Wahl um den Chefposten im Rathaus gegen Shaun Bailey von der Konservativen Partei des britischen Premierministers Boris Johnson durch.

Mehrere zehntausend Franken aus Tresor in Hünenberg gestohlen
Regional

Mehrere zehntausend Franken aus Tresor in Hünenberg gestohlen

Einbrecher haben in der Nacht auf Sonntag aus einem Tresor in Hünenberg ZG mehrere zehntausend Franken gestohlen. Das Tatwerkzeug hatten sie zuvor in der Landi geklaut.