Ausgleichszahlungen steigen 2022 um 91 Millionen Franken


News Redaktion
Schweiz / 15.06.21 09:35

Die Ausgleichszahlungen im Finanzausgleich zwischen den Kantonen steigen 2022 im Vorjahresvergleich um 91 Millionen Franken auf 5,3 Milliarden Franken. Dies hat die Eidgenössische Finanzverwaltung (EFV) errechnet, wie sie am Dienstag mitteilte.

Die Ausgleichszahlungen für den Finanzausgleich werden 2022 gemäss den Berechnungen der Finanzverwaltung um 91 Millionen Franken steigen. (Symbolbild) (FOTO: KEYSTONE/CHRISTIAN BEUTLER)
Die Ausgleichszahlungen für den Finanzausgleich werden 2022 gemäss den Berechnungen der Finanzverwaltung um 91 Millionen Franken steigen. (Symbolbild) (FOTO: KEYSTONE/CHRISTIAN BEUTLER)

Die stärkste Zunahme de Ressourcenindexes verzeichneten die Kantone Schwyz, St. Gallen und Nidwalden. Die Indizes der Kantone Obwalden, Freiburg und Basel-Stadt weisen den grössten Rückgang auf, wie die EFV weiter mitteilte.

Die Berechnungen werden nun den Kantonen zur Stellungnahme unterbreitet. Die Finanzdirektorenkonferenz wird an einer Plenarversammlung vom 24. September zu den Berechnungen Stellung nehmen und dem Eidgenössischen Finanzdepartement Bericht erstatten. Aufgrund der Anhörung seien Änderungen an den vorliegenden Zahlen möglich, schreibt die EFV.

(sda)


Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Velofahrer bei Kollision mit Auto in Kriens LU erheblich verletzt
Regional

Velofahrer bei Kollision mit Auto in Kriens LU erheblich verletzt

Ein Velofahrer ist nach einer Kollision mit einem Auto am Mittwoch kurz nach 18.45 Uhr in Kriens gestürzt. Dabei wurde er erheblich verletzt. Die Ambulanz brachte ihn ins Spital, wie die Luzerner Polizei am Donnerstag mitteilte.

Biles lässt auch Bodenübung aus
Sport

Biles lässt auch Bodenübung aus

Simone Biles ist wegen ihren mentalen Problemen weiterhin nicht einsatzbereit. Sie verzichtet auch auf die Bodenübung des Gerätefinals am Montag.

Unbekannte stecken Fahrzeug auf Feuerwehr-Übungsgelände in Brand
International

Unbekannte stecken Fahrzeug auf Feuerwehr-Übungsgelände in Brand

In Vaduz (FL) haben Unbekannte auf einem Feuerwehr-Übungsgelände in der Nacht auf Samstag ein Fahrzeug in Brand gesteckt. Es entstand laut der Polizei Sachschaden von mehreren tausend Franken.

Mehr als 200 Corona-Fälle in Österreich nach Festival in Kroatien
International

Mehr als 200 Corona-Fälle in Österreich nach Festival in Kroatien

In Österreich sind 215 Corona-Infektionen unter Reiserückkehrern nach einem Festival in Kroatien registriert worden. Die Veranstaltung "Austria goes Zrce" fand vorige Woche auf der Insel Pag statt.