Aussenverteidiger Schmidt bis 2026 bei St. Gallen


News Redaktion
Sport / 29.09.22 19:48

Der FC St. Gallen kann weitere drei Jahre mit dem Aussenverteidiger Isaac Schmidt planen.

Beim FC St. Gallen zu einer wichtigen Kraft geworden: der Aussenverteidiger Isaac Schmidt (FOTO: KEYSTONE/GIAN EHRENZELLER)
Beim FC St. Gallen zu einer wichtigen Kraft geworden: der Aussenverteidiger Isaac Schmidt (FOTO: KEYSTONE/GIAN EHRENZELLER)

Der 22-jährige Waadtländer wechselte 2021 von Lausanne in die Ostschweiz und verlängerte nun den Ende Saison auslaufenden Vertrag vorzeitig bis 2026.

(sda)


Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

St. Galler Kantonsrat entscheidet über Steuersenkung und Olma-Hilfe
Schweiz

St. Galler Kantonsrat entscheidet über Steuersenkung und Olma-Hilfe

In der Novembersession des St. Galler Kantonsrats ist das Budget eines der zentralen Geschäfte. Wie immer wird dabei über die Höhe der Steuern und die Ausgaben für das Personal debattiert. Dort zeichnen sich klare Mehrheiten ab. Offen ist hingegen die Frage, ob eine Erhöhung der Prämienverbilligung gutgeheissen wird.

Umfrage: Hälfte der Schotten will mit Wahl über Loslösung abstimmen
International

Umfrage: Hälfte der Schotten will mit Wahl über Loslösung abstimmen

Nach dem gerichtlichen Aus für ein neues schottisches Unabhängigkeitsreferendum will rund die Hälfte der Schotten einer Umfrage zufolge die nächste britische Parlamentswahl als Abstimmung über die Loslösung vom Vereinigten Königreich nutzen.

Bund ordnet schweizweite Massnahmen gegen Vogelgrippe an
Schweiz

Bund ordnet schweizweite Massnahmen gegen Vogelgrippe an

Der Bund hat schweizweite Massnahmen gegen die Vogelgrippe angeordnet. Dies teilte das Bundesamt für Lebensmittelsicherheit und Veterinärwesen (BLV) am Donnerstag mit. Zuvor war die Tierseuche in einer privaten Tierhaltung im Kanton Zürich aufgetreten.

Kritik am Teampsychologen von Costa Rica
Sport

Kritik am Teampsychologen von Costa Rica

Wer hoch hinaus will, kann tief fallen - Costa Ricas Nationalspieler haben das äusserst schmerzvoll erlebt.