Australien zum 48. Mal im Davis-Cup-Final


News Redaktion
Sport / 25.11.22 22:57

Australien steht zum 48. Mal im Final des Davis Cup, zum ersten Mal seit 2003.

Jordan Thomson (links) und Max Purcell sichern Australien den Einzug in den Davis-Cup-Final (FOTO: KEYSTONE/AP/Joan Monfort)
Jordan Thomson (links) und Max Purcell sichern Australien den Einzug in den Davis-Cup-Final (FOTO: KEYSTONE/AP/Joan Monfort)

Den entscheidenden Punkt zum 2:1 im Halbfinal gegen Kroatien holten im Doppel Matthew Ebden/Max Purcell, die sich gegen Nikola Mektic/Mate Pavic 6:7 (3:7), 7:5, 6:4 durchsetzten.

Zuvor hatte Alex De Minaur (ATP 24) mit einem souveränen 6:2, 6:2-Sieg gegen den in der Weltrangliste sieben Plätze vor ihm klassierten Marin Cilic zum 1:1 ausgeglichen. Der 23-Jährige gewann bei eigenem Aufschlag 34 von 44 Punkten, während Cilic bei zweiten Service lediglich 9 von 33 Punkten zu seinen Gunsten entschied. Im ersten Einzel war Borna Coric (ATP 26) seiner Favoritenrolle gegen Thanasi Kokkinakis (ATP 95) gerecht geworden - 6:4, 6:3 lautete das Resultat.

Gegner der Australier im Final am Sonntag ist entweder Italien oder Kanada. Mit einem Sieg würden sie zum 29. Mal die "hässlichste Salatschüssel der Welt" in die Höhe stemmen. Das Finalturnier findet im spanischen Malaga statt.

(sda)


Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Football-Superstar Tom Brady beendet seine Karriere
International

Football-Superstar Tom Brady beendet seine Karriere

Superstar-Quarterback Tom Brady hat zum zweiten Mal seine ruhmreiche Karriere als NFL-Profi beendet. "Hallo Leute, ich will direkt auf den Punkt kommen. Ich höre auf", sagte der erfolgreichste Football-Spieler der Geschichte am Mittwoch in einem knapp einminütigen Video bei Twitter. Er bedankte sich, dass er seinen absoluten Traum habe leben können. Dann stockte seine Stimme. Vor gut zwei Wochen war Brady durch das 14:31 mit den Tampa Bay Buccaneers gegen die Dallas Cowboys in den NFL-Playoffs ausgeschieden.

Nestlé zieht Urteil im Mobbing-Fall Motarjemi nicht weiter
Wirtschaft

Nestlé zieht Urteil im Mobbing-Fall Motarjemi nicht weiter

Nestlé zieht das Urteil im seit fast zwölf Jahren andauernden Streit mit der ehemaligen Kaderfrau Yasmine Motarjemi nicht weiter. Damit will das Unternehmen "einen endgültigen Schlussstrich unter diese Angelegenheit ziehen", wie ein Sprecher am Dienstagabend sagte.

Wie der FCB in eine neuerliche Krise schlittert
Sport

Wie der FCB in eine neuerliche Krise schlittert

Alex Frei steht beim FC Basel vor einer wegweisenden Woche mit zwei Spielen gegen GC. Sollte sein Team am Mittwoch im Cup-Achtelfinal scheitern, könnte die Situation noch ungemütlicher werden.

Migros ernennt Mario Irminger zum neuen Konzernchef
Wirtschaft

Migros ernennt Mario Irminger zum neuen Konzernchef

Die Migros hat Mario Irminger zum neuen Konzernchef ernannt. Der bisherige Denner-Chef wird Nachfolger von Fabrice Zumbrunnen.