Ausweis-Entzug und Busse gegen Frankreichs WM-Goalie Hugo Lloris


Roman Spirig
Sport / 12.09.18 13:13

Frankreichs Weltmeister-Goalie Hugo Lloris muss nach seiner Trunkenfahrt durch London vom August seinen Führerschein für 20 Monate abgeben. Zudem verurteilte das Amtsgericht in der englischen Hauptstadt den 31-Jährigen zu einer Busse von 50'000 Pfund.

Ausweis-Entzug und Busse gegen Frankreichs WM-Goalie Hugo Lloris  (Foto: KEYSTONE / AP / ALASTAIR GRANT)
Ausweis-Entzug und Busse gegen Frankreichs WM-Goalie Hugo Lloris (Foto: KEYSTONE / AP / ALASTAIR GRANT)

Beim Captain und Goalie von Frankreichs Nationalteam und der Tottenham Hotspur war in der Nacht zum 24. August während einer Routinekontrolle ein deutlich erhöhter Alkoholwert festgestellt worden. Der maximal zugelassene Blutalkoholwert liegt in England bei 0,8 Promille.

Der Porsche von Lloris sei den Beamten aufgefallen, da dieser sehr langsam unterwegs gewesen sei. Zudem hätte der Franzose ein Rotlicht überfahren und sei beim Aussteigen auf die Hilfe der Polizisten angewiesen gewesen, wie Staatsanwalt Henry Fitch bekannt machte. Lloris hatte sein Vergehen vor Gericht eingeräumt und sich dafür entschuldigt. "Betrunken zu fahren ist unakzeptabel. Ich übernehme die komplette Verantwortung für diese Aktion", erklärte Lloris.

(sda)


Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Schweigeminute für Lawinenopfer von Crans-Montana
Schweiz

Schweigeminute für Lawinenopfer von Crans-Montana

Zwei Tage nach dem Lawinenunglück in Crans-Montana VS haben heute Donnerstag um 14.23 Uhr im Skigebiet zahlreiche Menschen mit einer Schweigeminute des Opfers gedacht. Genau zu dieser Zeit hatte sich das Unglück ereignet, das einen Pistenpatrouilleur das Leben kostete.

Schwer betrunkene Velofahrerin in Kriens
Regional

Schwer betrunkene Velofahrerin in Kriens

Eine gehörig alkoholisierte E-Bike-Fahrerin ist am Donnerstag in Kriens bei einem Überholmanöver gestürzt. Sie wurde dabei verletzt und anschliessend zur Kontrolle ins Spital gebracht.

Auto streift Velo in Küssnacht beim Überholen und fährt davon
Regional

Auto streift Velo in Küssnacht beim Überholen und fährt davon

Leicht verletzt hat sich am Donnerstag eine 66-jährige Velofahrerin bei einem Unfall in Küssnacht. Sie wurde von einem Auto überholt, das sie streifte und zu Fall brachte. Der Fahrzeuglenker setzte seine Fahrt fort, ohne anzuhalten.

Papst eröffnet  im Vatikan Krisengipfel zu sexuellem Missbrauch
International

Papst eröffnet im Vatikan Krisengipfel zu sexuellem Missbrauch

Auf Einladung von Papst Franziskus beraten die katholischen Bischöfe seit Donnerstagmorgen über Konsequenzen aus den Missbrauchsskandalen der katholischen Kirche. Der Papst verlangte zum Auftakt des Treffens "konkrete Massnahmen" gegen Missbrauch.