Auto auf der A14 bei Buchrain ausgebrannt


Roman Spirig
Regional / 26.07.19 11:07

Vollständig ausgebrannt ist ein Auto am Donnerstagabend auf der Autobahn A14 bei Buchrain. Die Lenkerin bemerkte, dass eine Kontrolllampe aufleuchtete und hielt auf dem Pannenstreifen, dann fing das Fahrzeug Feuer. Verletzt wurde niemand.

Auto auf der A14 bei Buchrain ausgebrannt (Foto: KEYSTONE /  / )
Auto auf der A14 bei Buchrain ausgebrannt

Die Feuerwehr konnte den Brand rasch löschen, am Auto entstand Totalschaden, wie die Luzerner Polizei heute mitteilte. Die Schadensumme beläuft sich auf rund 6000 Franken. Die Brandursache wird abgeklärt.

Wegen des Fahrzeugbrandes musste die Autobahn A14 in Richtung Luzern kurzzeitig gesperrt werden. Im Einsatz stand neben der Feuerwehr auch die Militärpolizei, die sich zufälligerweise auf der Gegenfahrbahn befand.

(sda)


Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Tour-Sieger Bernals Verzicht auf WM-Teilnahme
Sport

Tour-Sieger Bernals Verzicht auf WM-Teilnahme

Egan Bernal wird nicht am WM-Strassenrennen in der Region Yorkshire teilnehmen. Der 22-Jährige vom britischen Team Ineos war vom kolumbianischen Nationaltrainer als Fahrer für den Start gemeldet worden. Doch Bernal, der als erster Kolumbianer die Tour de France gewann, entschied sich dazu, das Aufgebot abzulehnen ohne Grund.

Neue Initiative: Geld für Asylwesen im Ausland einsetzen
Schweiz

Neue Initiative: Geld für Asylwesen im Ausland einsetzen

"Hilfe vor Ort im Asylbereich", so ist eine neue eidgenössische Volksinitiative betitelt, die SVP-Nationalrätinnen und -räte um den den Aargauer Luzi Stamm am Montag den Medien präsentiert haben.

Schweizer Milchproduzenten rütteln an der Branchenorganisation
Regional

Schweizer Milchproduzenten rütteln an der Branchenorganisation

Schweizer Milchbauern haben genug von der Branchenorganisation Milch (BOM). In Emmen demonstrierten sie heute Dienstag für einen fairen und transparenten Milchmarkt und stellten fünf Forderungen.

Golubic wieder im Viertelfinal
Sport

Golubic wieder im Viertelfinal

Die Zürcher Tennisspielerin Viktorija Golubic steht zum zweiten Mal innert Wochenfrist - und zum dritten Mal in diesem Jahr - im Viertelfinals eines WTA-Turniers.