Auto auf der Pragelstrasse in Muotathal ausgebrannt


Roman Spirig
Regional / 02.07.19 11:29

Ein Auto ist in Muotathal vollständig ausgebrannt. Der Lenker war gestern nach 15 Uhr mit einem Anhänger bergwärts auf der Pragelstrasse unterwegs, als er wegen technischer Probleme anhielt.

Auto auf der Pragelstrasse in Muotathal ausgebrannt (Foto: KEYSTONE /  / )
Auto auf der Pragelstrasse in Muotathal ausgebrannt

Beim Öffnen der Motorhaube habe er ein Feuer im Motorraum festgestellt, teilt die Kantonspolizei Schwyz heute mit. Er habe darauf die Feuerwehr alarmiert und den Anhänger abgehängt.

Der Personenwagen brannte vollständig aus. Verletzt wurde niemand.

(sda)


Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Koch:
Schweiz

Koch: "Schlimmste Prognosen nicht eingetreten"

Ob die Massnahmen gegen die Ausbreitung des Coronavirus wirken, ist offen. Eine Erfolgsmeldung gibt es doch. "Die schlimmsten Prognosen, die wir von ein paar Wochen gemacht haben, sind nicht eingetreten", sagte Daniel Koch vom Bundesamt für Gesundheit (BAG).

Papst spendet in Corona-Krise Segen
International

Papst spendet in Corona-Krise Segen "Urbi et Orbi"

Im Vatikan hat die Corona-Krise zu einem einzigartigen Moment geführt: Papst Franziskus spendete den Segen "Urbi et Orbi" (der Stadt und dem Erdkreis) vor einem verwaisten Petersplatz. Zugleich erteilte Franziskus den virtuellen Zuschauern die Generalabsolution.

NHL erwägt Playoffs im August
Sport

NHL erwägt Playoffs im August

In der NHL könnten die Playoffs in diesem Jahr im August gespielt werden.

Kantonsräte wollen tagen - auch wenn sie zur Risikogruppe gehören
Schweiz

Kantonsräte wollen tagen - auch wenn sie zur Risikogruppe gehören

Der Zürcher Kantonsrat wird am Montag zum ersten Mal in der Messehalle in Oerlikon tagen. Wichtigstes Traktandum: das Hilfspaket für die Wirtschaft. Ratspräsident Dieter Kläy (FDP) rechnet damit, dass rund 150 der 180 Parlamentarier teilnehmen.