Auto kommt nach Auffahrkollision auf A4 auf dem Dach zu liegen


Roman Spirig
Regional / 07.09.19 11:09

Glimpflich ausgegangen ist ein Verkehrsunfall auf der Autobahn A4 bei Mettmenstetten am späten Freitagabend. Ein 33-jähriger Autolenker fuhr ungebremst ins Heck eines vor ihm fahrenden Autos. Sein Fahrzeug überschlug sich und kam auf dem Dach zu liegen.

Auto kommt nach Auffahrkollision auf A4 auf dem Dach zu liegen (Foto: Kapo Zürich)
Auto kommt nach Auffahrkollision auf A4 auf dem Dach zu liegen (Foto: Kapo Zürich)

Der fehlbare Lenker konnte sich selbstständig aus dem Auto befreien, wie die Zuger Polizei am Samstag mitteilte. Er kam mit dem Schrecken und einigen Schnittwunden davon. Der korrekt fahrende 55-jährige Autofahrer blieb unverletzt. Beide waren zwischen der Verzweigung Blegi und Affoltern am Albis in Richtung Zürich unterwegs. Für die Bergung des auf dem Dach liegenden Autos musste die Autobahn kurzzeitig gesperrt werden.

(sda)


Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Alt Bundesrat Villiger wehrt sich gegen Vorwurf der Mitwisserschaft
Schweiz

Alt Bundesrat Villiger wehrt sich gegen Vorwurf der Mitwisserschaft

Alt FDP-Bundesrat Kaspar Villiger bestreitet weiterhin vehement, von der Spionageaffäre rund um die Zuger Crypto AG gewusst zu haben. "Ich bekräftige, dass ich in diese nachrichtendienstliche Operation in keiner wie auch immer gearteten Form eingeweiht war."

Alkoholisierter Lieferwagenlenker in Pfäffikon gestoppt
Regional

Alkoholisierter Lieferwagenlenker in Pfäffikon gestoppt

Im wahrsten Sinne des Wortes zu viel geladen hatte ein Lieferwagenlenker, den die Polizei am Freitag in Pfäffikon aus dem Verkehr zog. Der Mann war alkoholisiert am Steuer und bei seinem Fahrzeug wurde die Nutzlast um 100 Prozent überschritten.

Macron beklagt auf Sicherheitskonferenz
International

Macron beklagt auf Sicherheitskonferenz "Schwächung des Westens"

Frankreichs Präsident Emmanuel Macron sieht den Westen in der globalen Weltordnung geschwächt. Noch vor 15 Jahren habe man gedacht, "unsere Werte" seien universell und würden die Welt immer regieren, sagte er am Samstag bei der Münchner Sicherheitskonferenz.

UPC Schweiz verliert weiter Kunden und macht 2019 weniger Umsatz
Schweiz

UPC Schweiz verliert weiter Kunden und macht 2019 weniger Umsatz

Der Kabelnetzbetreiber UPC hat in der Schweiz im vergangenen Jahr wie bereits in den beiden Jahren davor an Umsatz eingebüsst. Die Verkäufe gingen um 3,5 Prozent auf 1,25 Milliarden Franken zurück.