Auto prallt in Seewen in Stützmauer - drei Verletzte


Roman Spirig
Regional / 16.11.20 19:12

In der Nacht auf Montag hat ein 30-jähriger Autofahrer auf der Schlagstrasse in Seewen die Kontrolle über sein Fahrzeug verloren. Er prallte in eine Stützmauer und verletzte sich erheblich. Seine beiden Mitfahrer wurden nur leicht verletzt, wie die Kantonspolizei mitteilte. Alle drei wurden hospitalisiert.

Auto prallt in Seewen in Stützmauer - drei Verletzte (Foto: KEYSTONE /  / )
Auto prallt in Seewen in Stützmauer - drei Verletzte

(sda)


Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Erstmals Ausgangssperre in den Niederlanden
International

Erstmals Ausgangssperre in den Niederlanden

Die Niederländer stehen vor der bisher schwersten Anti-Corona-Massnahme. Zum ersten Mal seit Beginn der Corona-Pandemie gilt ab Samstag landesweit eine Ausgangssperre.

Zweiter Podestplatz der Saison für Roth
Sport

Zweiter Podestplatz der Saison für Roth

Noé Roth schafft es im vierten Aerials-Weltcup der Saison zum zweiten Mal auf das Podest. Wie in Jaroslawl vor einer Woche belegt er in Moskau erneut den 3. Rang.

Atlético Madrid mit sechsten Sieg in Folge
Sport

Atlético Madrid mit sechsten Sieg in Folge

Atlético Madrid bleibt in der spanischen Liga zum Start in die Rückrunde auf Titelkurs. Der Leader realisiert beim 3:1-Heimsieg gegen Valencia den sechsten Erfolg in Serie.

Mit 1,5 Kilo Kokain im Rucksack am Flughafen Zürich verhaftet
Schweiz

Mit 1,5 Kilo Kokain im Rucksack am Flughafen Zürich verhaftet

Ein aus Brasilien anreisender 23-jähriger Mann aus Lettland ist am Donnerstagvormittag im Flughafen Zürich mit rund 1,5 Kilogramm Kokain im Rucksack verhaftet worden. Dies teilte die Kantonspolizei Zürich am Samstag mit.