Auto stürzt am Jaunpass in Graben - Insassen verletzt


News Redaktion
Schweiz / 21.05.20 15:58

Ein Auto mit zwei Insassen ist am Jaunpass bei Boltigen BE in der Nacht auf Donnerstag von der Strasse abgekommen und in einen Graben gestützt. Die beiden Männer wurden dabei verletzt und in ein Spital gebracht.

Ein Rega-Helikopter flog den beim Autounfall verletzten Beifahrer vom Jaunpass in ein Spital. (Symbolbild) (FOTO: KEYSTONE/JEAN-CHRISTOPHE BOTT)
Ein Rega-Helikopter flog den beim Autounfall verletzten Beifahrer vom Jaunpass in ein Spital. (Symbolbild) (FOTO: KEYSTONE/JEAN-CHRISTOPHE BOTT)

Wie die Kantonspolizei Bern mitteilte, war das Auto gemäss ersten Erkenntnissen vor 01.20 Uhr vom Pass herkommend in Richtung Boltigen unterwegs, als es in einer Linkskurve rechts von der Strasse abkam. Es stürzte in der Folge in einen darunterliegenden Graben.

Der Beifahrer musste durch die Rettungskräfte im unwegsamen Gelände aus dem Auto befreit werden. Er wurde mit einem Helikopter ins Spital geflogen. Der Autolenker konnte das Fahrzeug selbstständig verlassen. Eine Ambulanz brachte ihn ins Spital.

Die Jaunpassstrasse war während des Einsatzes vorübergehend gesperrt. Die Polizei leitete Ermittlungen zum Unfallhergang ein.

(sda)


Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Uster: Verkehrsunfall fordert schwerverletzte Frau
Schweiz

Uster: Verkehrsunfall fordert schwerverletzte Frau

Bei einem Unfall mit einem Lastwagen ist am Dienstagmorgen in Uster eine 69-jährige Velofahrerin schwer verletzt worden.

Nach Corona-Notstand: Japans Kaiserpalast öffnet wieder Gärten
International

Nach Corona-Notstand: Japans Kaiserpalast öffnet wieder Gärten

Japans ehrwürdiger Kaiserpalast hat die wegen der Coronavirus-Krise zwei Monate lang geschlossenen Gärten für die Öffentlichkeit wieder geöffnet. Allerdings dürfen als Vorsichtsmassnahme gegen Covid-19 vormittags und nachmittags jeweils nur 50 Besucher in die Anlage.

Drei junge Männer verprügeln in der Stadt Zug einen Taxifahrer
Regional

Drei junge Männer verprügeln in der Stadt Zug einen Taxifahrer

Drei junge Männer haben in der Nacht auf Samstag in der Stadt Zug einen Taxifahrer angegriffen und verletzt. Erst als Passanten einschritten, rannten sie davon. Der 60-Jährige musste mit erhebliche Kopfverletzungen ins Spital eingeliefert werden. Die mutmasslichen Täter konnten dank Video festgenommen werden.

Reiseveranstalter nehmen Reisen wieder auf
Wirtschaft

Reiseveranstalter nehmen Reisen wieder auf

Die Reiseveranstalter Hotelplan Suisse, DER Touristik Suisse und Tui Suisse beenden ihre Corona-Reisestopps. Das Reiseprogramm wird per 15. Juni wieder aufgenommen, wie die Reiseveranstalter am Dienstag in separaten Communiqués mitteilten.