Auto überschlägt sich auf dem Julierpass - zwei Verletzte


News Redaktion
Schweiz / 09.06.21 17:06

Ein Auto ist in der Nacht auf Mittwoch auf dem Julierpass in einer Linkskurve von der Strasse abgekommen und hat sich in der angrenzenden Wiese überschlagen. Die beiden Insassen, ein 41-jähriger und ein 23-jähriger Italiener, wurden dabei mittelschwer verletzt.

Die beiden Autoinsassen konnten das Fahrzeug nach dem Überschlag selber verlassen. (FOTO: Kapo GR)
Die beiden Autoinsassen konnten das Fahrzeug nach dem Überschlag selber verlassen. (FOTO: Kapo GR)

Der Unfall ereignete sich auf der Fahrt vom Julierhospiz talwärts in Richtung Bivio, wie die Kantonspolizei am Mittwoch mitteilte. Die beiden Männer konnten das Fahrzeug selbständig verlassen und die Rettung alarmieren. Der 41-Jährige wurde von der Rega ins Spital Civico nach Lugano geflogen, der 23-Jährige mit der Ambulanz ins Spital nach Thusis transportiert.

Die Kantonspolizei und die Staatsanwaltschaft ermitteln, welcher der beiden das Fahrzeug lenkte. Das Auto wurde sichergestellt und bei den Männern eine Blut- und Urinprobe angeordnet.

(sda)


Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Zwei Luzerner Unternehmen testen internes Impfzentrum
Regional

Zwei Luzerner Unternehmen testen internes Impfzentrum

Im Kanton Luzern richten zwei Unternehmen ein betriebsinternes Impfzentrum ein. Es dürften sich über 600 Mitarbeitende impfen lassen. Mit dem Pilotprojekt will der Kanton Luzern den Grad der Durchimpfung der Bevölkerung erhöhen.

Nationalrat will Förderlücke bei erneuerbaren Energien schliessen
Schweiz

Nationalrat will Förderlücke bei erneuerbaren Energien schliessen

Der Nationalrat will neue Windenergie-, Kleinwasserkraft-, Biogas-, Geothermie- und Fotovoltaikanlagen ab 2023 mit einmaligen Investitionsbeiträgen fördern. Er hat am Mittwoch eine entsprechende Vorlage gutgeheissen. Es handelt sich um eine Übergangslösung.

Curevac-Impfstoffkandidat weniger wirksam als erhofft
International

Curevac-Impfstoffkandidat weniger wirksam als erhofft

Rückschlag für einen Hoffnungsträger der Impfkampagne in Deutschland: Im Rennen um die Markteinführung eines weiteren hochwirksamen Corona-Impfstoffs hat die Tübinger Biopharmafirma Curevac einen empfindlichen Dämpfer publik gemacht.

Tritt gegen Bewusstlosen: Landesverweis für gewalttätigen FCZ-Fan
Schweiz

Tritt gegen Bewusstlosen: Landesverweis für gewalttätigen FCZ-Fan

Das Bezirksgericht Zürich hat am Mittwoch einen FCZ-Fan zu einer Gefängnisstrafe verurteilt und einen Landesverweis ausgesprochen. Der 26-Jährige hatte im Rahmen einer Massenschlägerei einen regungslos am Boden liegenden GC-Fan gegen den Kopf getreten.