Autofahrer auf A2 mit 182 Stundenkilometern geblitzt


Roman Spirig
Regional / 16.08.19 10:38

Über 500 Fahrzeuge waren am Donnerstag auf der Autobahn A2 bei Neuenkirch LU zu schnell unterwegs, als die Polizei dort eine Geschwindigkeitskontrolle durchführte. Ein 22-jähriger Lenker hatte gar 182 Stundenkilometer auf dem Tacho. Erlaubt wären 120 Stundenkilometer.

Autofahrer auf A2 mit 182 Stundenkilometern geblitzt (Foto: KEYSTONE /  / )
Autofahrer auf A2 mit 182 Stundenkilometern geblitzt

Eine Patrouille konnte das Fahrzeug mit französischen Kennzeichen bei der Autobahnausfahrt Luzern-Horw stoppen, wie die Luzerner Polizei am Freitag mitteilte. Der Lenker gab an, keine Kenntnisse von den Geschwindigkeitslimiten in der Schweiz gehabt zu haben. Er musste mehrere tausend Franken Bussgeld hinterlegen.

Bei der Geschwindigkeitskontrolle wurden nebst dem Franzosen noch zwei weitere Autofahrer wegen Tempoüberschreitungen angezeigt.

(sda)


Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Nationalrat will mildere Strafen bei leichten Verkehrsdelikten
Regional

Nationalrat will mildere Strafen bei leichten Verkehrsdelikten

Der Nationalrat will Verkehrssünder weniger hart bestrafen. Er hat sich heute für eine parlamentarische Initiative des Waadtländer SVP-Nationalrats Jean-Pierre Grin ausgesprochen.

Neue Initiative: Geld für Asylwesen im Ausland einsetzen
Schweiz

Neue Initiative: Geld für Asylwesen im Ausland einsetzen

"Hilfe vor Ort im Asylbereich", so ist eine neue eidgenössische Volksinitiative betitelt, die SVP-Nationalrätinnen und -räte um den den Aargauer Luzi Stamm am Montag den Medien präsentiert haben.

St. Galler Regierung muss Fragen zu Spitalbericht beantworten
Regional

St. Galler Regierung muss Fragen zu Spitalbericht beantworten

Der St. Galler Kantonsrat hat über die Dringlichkeit zweier Vorstösse entschieden: Die SP-Grünen-Fraktion lief mit ihrer Motion für dezentrale Notfallstationen an allen Spitalstandorten gegen eine bürgerliche Wand. Fragen zum Spitalbericht muss die Regierung dagegen noch in dieser Session beantworten.

Schweizer Milchproduzenten rütteln an der Branchenorganisation
Regional

Schweizer Milchproduzenten rütteln an der Branchenorganisation

Schweizer Milchbauern haben genug von der Branchenorganisation Milch (BOM). In Emmen demonstrierten sie heute Dienstag für einen fairen und transparenten Milchmarkt und stellten fünf Forderungen.