Autofahrer gerät in Scuol GR auf die Gegenfahrbahn


News Redaktion
Schweiz / 21.01.23 17:52

Ein Autolenker ist am Samstagmorgen in Scoul, Graubünden, mit seinem Auto auf die Gegenfahrbahn geraten und mit zwei entgegenkommenden Fahrzeugen kollidiert. Zwei Personen erlitten leichte Verletzungen.

Fotos von der Unfallstelle zeugen von einem heftigen Zusammenprall. (FOTO: Kantonspolizei Graubünden)
Fotos von der Unfallstelle zeugen von einem heftigen Zusammenprall. (FOTO: Kantonspolizei Graubünden)

Der 40-jährige Schweizer sei um 09.15 Uhr auf der Engadinerstrasse Richtung Ardez unterwegs gewesen, teilte die Kantonspolizei Graubünden am Samstag mit. In einer Rechtskurve sei er gemäss ersten Erkenntnissen von seiner Fahrspur abgekommen.

Den Angaben zufolge kollidierte der Mann mit seinem Wagen zunächst mit dem Auto eines 43-jährigen Slowaken, der in der Gegenrichtung unterwegs war. Am Auto des Slowaken wurden dabei die Tür hinten links sowie ein Rad abgerissen. Danach prallte der Unfallfahrer frontal-seitlich in ein zweites Auto, das von einem 62-jährigen Polen gelenkt wurde.

Der polnische Autolenker und seine Mitfahrerin wurden zur Kontrolle ins Spital gebracht. An allen drei Autos entstand Totalschaden.

(sda)


Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Erdogan: 912 Tote bei Erdbeben in Türkei
International

Erdogan: 912 Tote bei Erdbeben in Türkei

Die Zahl der Toten nach dem schweren Erdbeben ist in der Türkei auf 912 gestiegen. Das sagte der türkische Präsident Recep Tayyip Erdogan am Montag.

Heim-EM als Startschuss zur Olympia-Qualifikation
Sport

Heim-EM als Startschuss zur Olympia-Qualifikation

Von Mittwoch bis Sonntag finden in Grenchen die Bahn-Europameisterschaften statt. Auf dem Weg an die Olympischen Spiele 2024 in Paris stellen die Titelkämpfe die erste Station der Qualifikation dar.

Neues System für Ergebnisse der Ständerats-Ersatzwahl
Schweiz

Neues System für Ergebnisse der Ständerats-Ersatzwahl

Das neue Ergebnis-Ermittlungssystem für Wahlen und Abstimmungen wird am 12. März im Kanton St. Gallen erstmals zu Einsatz kommen. Bei der Ständerats-Ersatzwahl buhlen vier Frauen um die Nachfolge des SP-Ständerats Paul Rechsteiner.

Listerien in zwei Käsesorten in der Schweiz entdeckt
Schweiz

Listerien in zwei Käsesorten in der Schweiz entdeckt

In den Reihen von gleich zwei Käseprodukten im Verkauf in der Schweiz sind gefährliche Listerien-Bakterien nachgewiesen worden. Die Hersteller rufen die betroffenen Produkte wegen möglicher Gesundheitsgefährdung zurück.