Autofahrer nach Kollision mit Kandelaber in Chur verstorben


News Redaktion
Schweiz / 25.01.23 18:04

Nach einem schweren Verkehrsunfall in Chur am Mittwoch ist ein 59-jähriger Automobilist am Abend im Spital gestorben. Der Mann war auf der Emserstrasse mit seinem Wagen in einen Kandelaber geprallt. Er hatte dabei schwere Verletzungen erlitten.

In Chur ist ein Autofahrer aus ungeklärten Gründen vor der Einfahrt in einen Kreisel in einen Kandelaber geprallt. (FOTO: Stadtpolizei Chur)
In Chur ist ein Autofahrer aus ungeklärten Gründen vor der Einfahrt in einen Kreisel in einen Kandelaber geprallt. (FOTO: Stadtpolizei Chur)

Die Stadtpolizei Chur informierte am Mittwochabend über den Todesfall. Wieso es zum dem Unfall kam, war zunächst unklar.

Gemäss früheren Angaben der Behörden war der Mann bei der Einfahrt in einen Kreisel zur Strassenmitte gefahren und dort in den Kandelaber geprallt.

Der 59-Jährige wurde danach zunächst durch Drittpersonen betreut und von einer Polizeipatrouille reanimiert, bis die Rettung Chur eintraf. Sie überführte ihn ins Kantonsspital Graubünden.

(sda)


Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Lausanne schlägt Aarau klar
Sport

Lausanne schlägt Aarau klar

Lausanne-Sport gewinnt auch das zweite Spiel im neuen Jahr. Beim 4:1-Heimsieg gegen Aarau zeichnet sich Brighton Labeau als Doppeltorschütze aus.

Ständeratskommission will vom Bundesrat weitere Auskünfte
Schweiz

Ständeratskommission will vom Bundesrat weitere Auskünfte

Der Bundesrat soll in seinem Europabericht mehr Angaben liefern, namentlich zu rechtlichen Fragen und der Rolle des Europäischen Gerichtshofes (EuGH). Das fordert die Aussenpolitische Kommission des Ständerates (APK-S) in ihrer Stellungnahme zum Entwurf des Berichts.

12 Punkte sind nach der Statistik ein sicherer Vorsprung
Sport

12 Punkte sind nach der Statistik ein sicherer Vorsprung

Vor dem Beginn der Rückrunde am Wochenende führen die Young Boys die Tabelle der Super League mit 12 Verlustpunkten Vorsprung auf Servette an.