Autofahrer mit über 2 Promille Alkohol intus baut Unfall in Stans


News Redaktion
Regional / 20.11.20 14:16

Bei einem Auffahrunfall vor einer Ampel in Stans hat sich am Donnerstag eine Person leicht verletzt. Gross ist der entstandene Sachschaden. Der mutmassliche Unfallverursacher hatte 2,4 Promille Alkohol intus.

Mit reichlich Alkohol im Blut hat ein Autofahrer in Stans einen Unfall verursacht. (Symbolbild) (FOTO: KEYSTONE/URS FLUEELER)
Mit reichlich Alkohol im Blut hat ein Autofahrer in Stans einen Unfall verursacht. (Symbolbild) (FOTO: KEYSTONE/URS FLUEELER)

Der Unfall ereignete sich auf der Stansstaderstrasse, als die beiden beteiligten Lenker von Stansstad kommend in Richtung Stans fuhren, wie die Nidwaldner Kantonspolizei am Freitag mitteilte. Der alkoholisierte Lenker musste den Führerausweis abgeben. Die beiden Autos wurden abgeschleppt.

(sda)


Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Unicef will zwei Milliarden Corona-Impfdosen in arme Länder schicken
International

Unicef will zwei Milliarden Corona-Impfdosen in arme Länder schicken

Im Kampf gegen die Corona-Pandemie will das UN-Kinderhilfswerk Unicef zwei Milliarden Impfdosen in insgesamt 92 einkommensschwächere Länder liefern.

6-Jähriger in Buchberg SH in fahrendes Auto gelaufen und verletzt
Schweiz

6-Jähriger in Buchberg SH in fahrendes Auto gelaufen und verletzt

Ein sechs Jahre alter Junge ist am Montagnachmittag in Buchberg im Kanton Schaffhausen in ein fahrendes Auto gelaufen und verletzt worden. Ein Helikopter flog das Kind in ein Spital.

Astrazeneca-Impfstoff zu 70 Prozent wirksam gegen Covid-19
International

Astrazeneca-Impfstoff zu 70 Prozent wirksam gegen Covid-19

Mit dem britisch-schwedischen Pharmakonzern Astrazeneca hat ein weiteres Unternehmen positive Daten zu einem Corona-Impfstoff vorgelegt.

Biden will am Dienstag erste Kandidaten für Ministerposten vorstellen
International

Biden will am Dienstag erste Kandidaten für Ministerposten vorstellen

Der gewählte US-Präsident Joe Biden will am Dienstag seine "ersten" Kandidaten für Ministerämter in seinem Kabinett vorstellen. Das kündigte Bidens designierter Stabschef Ronald Klain am Sonntag im Gespräch mit dem Fernsehsender ABC an.