Autofahrer prallt auf A2 bei Sempach in Mittelleitplanke


Roman Spirig
Regional / 13.09.21 10:39

Ein Autofahrer hat am frühen Sonntagmorgen auf der Autobahn A2 kurz nach der Raststätte Neuenkirch LU die Kontrolle über sein Fahrzeug verloren. Es geriet ins Schleudern und prallte in eine Mittelleitplanke. Der Lenker blieb unverletzt.

Autofahrer prallt auf A2 bei Sempach in Mittelleitplanke (Foto: KEYSTONE /  / )
Autofahrer prallt auf A2 bei Sempach in Mittelleitplanke

Die Polizei nahm im den Führerausweis ab und stellte das Auto sicher, wie die Staatsanwaltschaft Luzern am Montag mitteilte. Der Sachschaden liegt bei rund 22000 Franken.

(sda)


Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Luzerner Stadtrat will Digitalisierungs-Chefs und Datenschützer
Regional

Luzerner Stadtrat will Digitalisierungs-Chefs und Datenschützer

Die Luzerner Stadtverwaltung soll Digitalisierungsverantwortliche für die fünf Direktionen und eine neue Fachstelle für Informationssicherheit und Datenschutz erhalten. Der Stadtrat fordert für zusätzliches Personal 13 Millionen Franken für die nächsten zehn Jahre.

Architekt Robert Haussmann kurz vor seinem 90. Geburtstag gestorben
Schweiz

Architekt Robert Haussmann kurz vor seinem 90. Geburtstag gestorben

Der renommierte Architekt, Innenarchitekt und Produktgestalter Robert Haussmann ist tot. Er starb bereits am vergangenen Dienstag, wie sein Sohn Florian Haussmann der Nachrichtenagentur Keystone-SDA am Montag mitteilte.

Dichter Rauch und giftige Brandgase in der Zürcher Langstrasse
Schweiz

Dichter Rauch und giftige Brandgase in der Zürcher Langstrasse

In einem Geschäftshaus an der Zürcher Langstrasse ist am Montagnachmittag ein Feuer ausgebrochen, das starken Rauch und giftige Brandgase verbreitete. Erst am späten Abend war der Brand unter Kontrolle, und der Alarm wurde aufgehoben.

Zentralschweiz macht sich für Gratistests stark
Regional

Zentralschweiz macht sich für Gratistests stark

Covid-19-Tests sollen für Personen ohne Symptome gratis oder zumindest in einem gewissen Umfang gratis bleiben. Dies fordern die Regierungsräte von Luzern, Schwyz und Nidwalden am Dienstag. Ungeimpfte dürften nicht vom gesellschaftlichen Leben ausgeschlossen werden.