Autofahrer rammt Sitzbänkli in Nideruzwil


News Redaktion
Schweiz / 11.07.20 10:17

Ein 43-jähriger Autolenker hat am Freitagabend in Niederuzwil in "fahrunfähigem Zustand" eine Sitzbank und einen Baum an der Bahnhofstrasse gerammt. Sein Fahrzeug war aus unbekannten Gründen ins Schleudern geraten.

Durch den Aufprall wurde die Sitzbank mitsamt den Betonfüssen verschoben. (FOTO: Kapo St. Gallen)
Durch den Aufprall wurde die Sitzbank mitsamt den Betonfüssen verschoben. (FOTO: Kapo St. Gallen)

Dabei sei der Fahrer über den rechten Trottoirrand gefahren und danach in die Objekte geprallt, teilte die Kantonspolizei St. Gallen am Samstag mit. Der Führerausweis wurde ihm auf der Stelle abgenommen und eine Blut- und Urinprobe angeordnet. Am Auto sei ein Sachschaden in der Höhe von mehreren Tausend Franken entstanden.

(sda)


Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

International

"The Rock" investiert in insolvente Football-Liga XFL

Schauspieler und Produzent Dwayne "The Rock" Johnson (48) steigt als Investor bei der American-Football-Liga XFL ein. Zusammen mit seiner Ex-Frau Dany Garcia und der Investment-Firma Red Bird Capital zahlt Johnson laut US-Newsseite Sportico 15 Millionen Dollar für die insolvente Liga mit acht gemeinsam verwalteten Teams. "Ich freue mich darauf, mit den Fans etwas Besonderes zu schaffen", schrieb Johnson bei Twitter.

Schwyz kann Investitionen nicht kurzfristig hochfahren
Regional

Schwyz kann Investitionen nicht kurzfristig hochfahren

Um die unter der Coronakrise leidende Konjunktur anzukurbeln, kann der Kanton Schwyz nicht kurzfristig seine Investitionen hochfahren. Dies schreibt das Baudepartement am Donnerstag zu einer entsprechenden Anregung der SP. 

Deutscher Autozulieferer Continental tief in den roten Zahlen
Wirtschaft

Deutscher Autozulieferer Continental tief in den roten Zahlen

Der deutsche Autozulieferer und Reifenhersteller Continental ist wegen der Corona-Krise auch unter dem Strich tief in die Verlustzone gerutscht.

Parteileitungsausschuss schlägt Einerkandidatur Chiesa vor
Schweiz

Parteileitungsausschuss schlägt Einerkandidatur Chiesa vor

Der Parteileitungsausschuss der SVP Schweiz schlägt den Parteigremien mit Marco Chiesa eine Einerkandidatur fürs Parteipräsidium vor. Der Tessiner Ständerat setze sich mit Herzblut für das Wohl der Schweiz und die Kernanliegen der SVP ein, schreibt die SVP.