Autofahrer unter Drogen sorgt für Unfall und Stau auf Axenstrasse


News Redaktion
Regional / 02.11.22 17:10

Ein Autofahrer unter Drogen ist am Mittwoch auf der Axenstrasse in Flüelen auf die Gegenfahrbahn geraten und dort mit einem Personenwagen zusammengestossen. Dieser wiederum prallte in ein weiteres Auto. Eine Person wurde erheblich verletzt, der Sachschaden beträgt 140'000 Franken.

Im Zingeltunnel auf der Axenstrasse geriet ein Auto auf die Gegenfahrbahn und verursachte einen Unfall. (FOTO: Urner Kantonspolizei)
Im Zingeltunnel auf der Axenstrasse geriet ein Auto auf die Gegenfahrbahn und verursachte einen Unfall. (FOTO: Urner Kantonspolizei)

Ein Lenker war in Richtung Norden unterwegs, als er im Zingeltunnel auf die Gegenfahrbahn geriet, wie die Urner Kantonspolizei mitteilte. Dort kam es zu den beiden Kollisionen. Die Axenstrasse war in der Folge für zwei Stunden gesperrt, die genaue Unfallursache ist noch unklar. Ein Drogenschnelltest beim Lenker fiel positiv aus.

(sda)


Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Neuer Starkregen in Neuseeland erwartet
International

Neuer Starkregen in Neuseeland erwartet

Nach den verheerenden Überschwemmungen in Neuseelands grösster Stadt Auckland drohen dem Pazifikstaat erneut heftige Niederschläge.

Lehre soll für Flüchtlinge aus der Ukraine möglich werden
Regional

Lehre soll für Flüchtlinge aus der Ukraine möglich werden

Aus der Ukraine in den Kanton Luzern geflüchtete Jugendliche sollen wenn möglich eine Berufslehre machen können. Dies hat der Kantonsrat am Dienstag gefordert. Allerdings gibt es einige Hürden, wie der Regierungsrat ausführte.

Tanztalente stellen am Prix de Lausanne ihr Können unter Beweis
Schweiz

Tanztalente stellen am Prix de Lausanne ihr Können unter Beweis

Der Tanzwettbewerb Prix de Lausanne, der in diesem Jahr sein 50-jähriges Bestehen feiert, hat am Sonntag im Palais de Beaulieu in Lausanne begonnen. Insgesamt nehmen 83 Jugendliche aus 16 Ländern an diesem Wettbewerb teil. Der Final findet am Samstag statt.

Präsident Ukraine-Verein: Bund soll Ausbildung fördern
Schweiz

Präsident Ukraine-Verein: Bund soll Ausbildung fördern

Der Bund soll die Einstellung und Ausbildung von Ukraine-Flüchtlingen in Schweizer Firmen fördern. Diese könnten nach dem Krieg den Aufbau der Ukraine vorantreiben, sagte Andrej Lushnycky, Präsident des Ukrainischen Vereins Schweiz.