Autofahrer versteckt sich in Schopf in Mauensee vor Polizei


Roman Spirig
Regional / 12.11.20 16:42

Ein 31-jähriger Autofahrer hat sich am Mittwochabend in Mauensee einer Polizeikontrolle entzogen. Kurze Zeit später konnte ihn die Polizei mit Hilfe des Polizeihundes Mitch in einem Schopf versteckt aufspüren. Ein Drogenschnelltest fiel positiv aus.

Autofahrer versteckt sich in Schopf in Mauensee vor Polizei (Foto: KEYSTONE / URS FLUEELER)
Autofahrer versteckt sich in Schopf in Mauensee vor Polizei (Foto: KEYSTONE / URS FLUEELER)

Der Mann musste sich einer Blut- und Urinentnahme unterziehen, wie die Luzerner Polizei am Donnerstag mitteilte. Sein Führerausweis wurde sichergestellt. Die Polizisten fanden zudem im Auto des Schweizers zwei Teleskopschlagstöcke. Der Mann wird angezeigt.

(sda)


Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Die FIS ist für die WM in Cortina d'Ampezzo zuversichtlich
Sport

Die FIS ist für die WM in Cortina d'Ampezzo zuversichtlich

Die Zuschauer fehlen. Doch im Vergleich zu anderen Sportarten sind die alpinen Skirennfahrer bis jetzt einigermassen gut durch die Corona-Pandemie gekommen. Die FIS rechnet nicht mit einer WM-Absage.

Bisher rund 170'000 Impfungen verabreicht
Schweiz

Bisher rund 170'000 Impfungen verabreicht

In der Schweiz sind bis am Donnerstag rund 170'000 Impfungen gegen das Coronavirus verabreicht worden. Das teilte das Bundesamt für Gesundheit (BAG) am Freitag mit. Geliefert wurden demnach bisher insgesamt 459'7000 Impfdosen der Hersteller Pfizer/Biontech und Moderna.

FCZ beendet lange Durststrecke in Basel
Sport

FCZ beendet lange Durststrecke in Basel

Statt die Jagd auf Leader YB neu zu starten, nimmt der FC Basel in der Super League einen weiteren Rückschlag hin, einen herben sogar: Die Basler verlieren den Klassiker gegen den FCZ daheim 1:4.

Biden sprach mit mexikanischem Präsidenten über Migration
International

Biden sprach mit mexikanischem Präsidenten über Migration

Der neue US-Präsident Joe Biden hat mit seinem mexikanischen Kollegen Andrés Manuel López Obrador über das langjährige Streitthema Migration gesprochen. Biden habe unter anderem seinen Plan zur "Umkehr der drakonischen Einwanderungspolitik der vorherigen US-Regierung" umrissen, teilte das Weisse Haus am Samstag mit.