Autofahrer verunfallt in Gettnau LU mit fast 4 Promille Alkohol


Roman Spirig
Regional / 22.11.22 17:47

Mit einem mächtigen Rausch im Gepäck und einem Schutzengel auf dem Beifahrersitz ist ein 43-jähriger Autofahrer am Montag in Gettnau LU verunfallt. Er blieb unverletzt, als er in einen Kandelaber prallte, ein Alkoholtest ergab einen Wert von 3,99 Promille Alkohol.

Autofahrer verunfallt in Gettnau LU mit fast 4 Promille Alkohol (Foto: KEYSTONE /  / )
Autofahrer verunfallt in Gettnau LU mit fast 4 Promille Alkohol

Der Mann war kurz vor 15.30 Uhr im Willisauer Ortsteil Gettnau unterwegs, als er aus einem Kreisel fahren wollte, wie die Luzerner Polizei am Dienstag mitteilte. Dabei kam er von der Fahrbahn ab und fuhr die Strassenlaterne.

Ins Spital kam er nicht etwa wegen Verletzungen. Ein dort durchgeführter Blutschnelltest ergab einen Wert von 3,99 Promille. Den Führerausweis ist er los. Am Auto und am Kandelaber entstand ein Sachschaden in der Höhe von rund 25'000 Franken.

Laut der deutschen Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung kann eine Konzentration von mehr als drei Promille lebensbedrohlich bis tödlich sein.

(sda)


Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Zürichs Chance, den Rückstand wettzumachen
Sport

Zürichs Chance, den Rückstand wettzumachen

Zum Auftakt der Rückrunde in der Super League wird sich dem FC Zürich wahrscheinlich die Chance bieten, den Rückstand als Tabellenletzter wettzumachen.

Ex-Novartis-Chef Vasella wollte 2013 in Zug keine Steuern bezahlen
Regional

Ex-Novartis-Chef Vasella wollte 2013 in Zug keine Steuern bezahlen

Ex-Novartis-Chef Daniel Vasella hat 2013 im Kanton Zug einen "äusserst hohen" Steuerbetrag nicht bezahlen wollen - weil er angeblich seinen Wohnsitz von Risch ZG nach Monaco verlegt hatte. Doch der Multimillionär unterlag vor dem Zuger Verwaltungsgericht.

Muslimische Seelsorger bleiben dauerhaft in Bundesasylzentren
Schweiz

Muslimische Seelsorger bleiben dauerhaft in Bundesasylzentren

In den Bundesasylzentren bleibt die muslimische Seelsorge dauerhaft tätig. Der Bund hat nach einem einjährigen Pilotprojekt die reguläre Fortführung des Angebots beschlossen. Die Präsenz der Seelsorgenden werde sowohl von den Migranten als auch vom Personal geschätzt.

Letzte Cup-Viertelfinalisten gesucht
Sport

Letzte Cup-Viertelfinalisten gesucht

Im Schweizer Cup werden am Dienstag und Mittwoch die letzten Viertelfinalisten ermittelt. Während der FC Luzern zum FC Thun reist, bekommt es der FC Basel einen Tag später mit den Grasshoppers zu tun.