Autofahrerin nach Kollision mit Baum in Aesch LU in Spital geflogen


News Redaktion
Regional / 25.11.22 08:20

Eine 56-jährige Autofahrerin ist am Donnerstag in Aesch LU in einen Baum geprallt und hat sich dabei erheblich verletzt. Ein Rettungshelikopter brachte die Frau ins Spital, zum Unfall dürfte ein medizinisches Problem der Lenkerin geführt haben.

Eine Autolenkerin prallte in Aesch LU frontal in einen Baum und verletzte sich dabei erheblich. (FOTO: Luzerner Polizei)
Eine Autolenkerin prallte in Aesch LU frontal in einen Baum und verletzte sich dabei erheblich. (FOTO: Luzerner Polizei)

Laut einer Mitteilung der Luzerner Polizei war das Auto von Hitzkirch in Richtung Aesch unterwegs. Auf der Höhe der Einfahrt Mosenstrasse verlor die Lenkerin die Kontrolle über ihr Fahrzeug, geriet ins Wiesland, durchbrach eine Hecke und kollidierte mit einer Hausfassade, bevor das Auto beim Baum schwer beschädigt zu stehen kam.

Es entstand ein Sachschaden in der Höhe von rund 20'000 Franken. Die Hauptstrasse musste für rund 1,5 Stunden gesperrt werden.

(sda)


Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Nicht so vertraulich: Die Misere mit Geheimdokumenten in den USA
International

Nicht so vertraulich: Die Misere mit Geheimdokumenten in den USA

Manche in den USA sprechen bereits von einer neuen Pandemie. Der Fernsehkomiker Seth Meyers zum Beispiel scherzte eben in seiner Talkshow: "Man hört von einem Fall, dann vom nächsten. Und ehe man sich's versieht, sitzen wir alle eingesperrt in unseren Wohnungen, wischen unsere Post ab und haben Angst, dass geheime Dokumente hereinflattern." Die allermeisten verstanden sofort, worauf Meyers damit anspielte: die Entdeckung von Geheimdokumenten aus früheren Amtsjahren in den Privaträumen verschiedener Spitzenpolitiker.

Sommer:
Sport

Sommer: "Hier wird der maximale Erfolg verlangt"

Wenige Tage nach seiner Ankunft in München spricht Yann Sommer über die ersten und turbulenten Tage mit dem FC Bayern. "Das Rundherum blendete ich gut aus", meldet der Keeper.

Schwyzer Regierung muss Strassenbauprojekt in Tuggen überarbeiten
Regional

Schwyzer Regierung muss Strassenbauprojekt in Tuggen überarbeiten

Der Kanton Schwyz muss bei der Sanierung der Strasse zwischen Wangen und Tuggen über die Bücher. Das Verwaltungsgericht hat Beschwerden von Verbänden gutgeheissen, die den Wildtierkorridor gefährdet sehen und die Höhe von Haltekanten bemängelten.

Bestimmung des neuen Basler Wohnraumförderungs-Gesetzes aufgehoben
Schweiz

Bestimmung des neuen Basler Wohnraumförderungs-Gesetzes aufgehoben

Die bei Wohnungsnot im Kanton Basel-Stadt nötige Bewilligung zum Umbau einer Liegenschaft darf nicht davon abhängig gemacht werden, dass die bisherigen Mieter zurückkehren können. Das Bundesgericht hat diese Bestimmung im Gesetz über die Wohnraumförderung aufgehoben.