Autoinsassen bei Unfall in Teufen ZH aus Fahrzeug geschleudert


News Redaktion
Schweiz / 01.06.20 10:42

Bei einem spektakulären Autounfall in Teufen ZH am späten Sonntagabend ist der 33-jährige mutmassliche Fahrer schwer verletzt worden. Ein 26-jähriger Mann kam mit leichten Blessuren davon. Das Auto hatte sich beim Unfall mehrfach überschlagen. Die Insassen wurden dabei aus dem Wagen geschleudert.

Das Auto kam beim Unfall von der Strasse ab und landete in einer bewaldeten Böschung. (FOTO: Kantonspolizei Zürich)
Das Auto kam beim Unfall von der Strasse ab und landete in einer bewaldeten Böschung. (FOTO: Kantonspolizei Zürich)

Wie die Zürcher Kantonspolizei am Montag mitteilte, war das Auto gegen 22.45 Uhr auf der Irchelstrasse in Richtung Berg am Irchel unterwegs. In einer Rechtskurve verlor demnach der Lenker die Herrschaft über das Fahrzeug. Es kam von der Strasse ab und stürzte eine steile Waldböschung hinunter.

Das stark beschädigte Auto kam nach rund hundert Metern zum Stillstand. Der mutmassliche Lenker wurde mit schweren Verletzungen mit einem Rettungshelikopter in ein Spital geflogen. Der mutmassliche Beifahrer wurde mit einem Rettungswagen in eine Klinik gebracht.

(sda)


Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Singapurs Regierungspartei gewinnt erneut Parlamentswahlen
International

Singapurs Regierungspartei gewinnt erneut Parlamentswahlen

Singapurs Regierungspartei PAP hat erneut die Wahlen in dem südostasiatischen Stadtstaat deutlich gewonnen. Bei der Abstimmung am Donnerstag holte die Partei von Ministerpräsident Lee Hsien Loong 83 von 93 Sitzen im Parlament.

Meistertitel für Real Madrid rückt näher
Sport

Meistertitel für Real Madrid rückt näher

Real Madrid rückt dem ersten Meistertitel seit 2017 mit dem achten Sieg in Folge einen weiteren Schritt näher.

Segway am Ende - Von der Stehroller-Revolution zum Superflop
Wirtschaft

Segway am Ende - Von der Stehroller-Revolution zum Superflop

Es sollte das Fortbewegungsmittel der Zukunft werden, doch der grosse Plan scheiterte spektakulär. Ausser Apple-Mitgründer Steve Wozniak, einigen Polizisten und Touristengruppen nutzen den Segway nicht viele. Nun zieht der chinesische Mutterkonzern den Stecker.

Sachbeschädigungen nach Demonstrationen in Zürich
Schweiz

Sachbeschädigungen nach Demonstrationen in Zürich

In Zürich ist es am Samstagnachmittag zu verschiedenen Kundgebungen gekommen. Im Vorfeld der Demonstrationen zum Thema "Wir tragen eure Krise nicht" wurden diverse Sachbeschädigungen in der ganzen Stadt begangen.