Autovermieter Hertz bestellt 100'000 Tesla


News Redaktion
Wirtschaft / 25.10.21 14:51

Der US-Autovermieter Hertz steckt mit einer Grossbestellung bei Tesla Milliarden in den Ausbau seiner Elektro-Autoflotte. Bis Ende 2022 seien 100'000 Tesla bestellt worden, teilte der Hertz am Montag mit.

Zuvor hatte die Nachrichtenagentur Bloomberg darüber berichtet und dabei ein Kaufvolumen von rund 4,2 Milliarden US-Dollar genannt.

Hertz erklärte, man wolle wegen des starken Interesses der Menschen an Elektroautos die grösste E-Auto-Mietflotte in Nordamerika aufbauen. Ab November sollen die Kunden die neuen Tesla buchen können. Neben der Bestellung kündigte Hertz an, mehrere tausend Ladestationen zu installieren.

Der Kauf der Fahrzeuge ist die erste grosse Initiative von Hertz, seit das Unternehmen sein Insolvenzverfahren im Juni abgeschlossen hat. Der Autovermieter war in der Corona-Krise in die Insolvenz gerutscht.

(sda)


Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Südkorea beschliesst Quarantänepflicht bei allen Einreisen
International

Südkorea beschliesst Quarantänepflicht bei allen Einreisen

Südkorea verschärft nach den ersten Infektionen mit der neuen Omikron-Variante des Coronavirus die Einreisebestimmungen. Alle Neuankömmlinge aus dem Ausland müssen von diesem Freitag an nach der Ankunft für zehn Tage in Quarantäne.

Ostschweizer Regierungen gegen obligatorische Tests in Schulen
Schweiz

Ostschweizer Regierungen gegen obligatorische Tests in Schulen

Die Ostschweizer Kantone haben sich bei den Corona-Massnahmen für die meisten Verschärfungen ausgesprochen, die der Bundesrat vorgeschlagen hat. Sie wollen aber bei einer Homeoffice-Empfehlung bleiben und sind gegen ein Obligatorium für repetitive Tests in Schulen.

Venezuela: Gericht weist Wahl-Wiederholung in Chávez-Bundesstaat an
International

Venezuela: Gericht weist Wahl-Wiederholung in Chávez-Bundesstaat an

Das oberste Gericht Venezuelas hat angeordnet, die Wahl in dem zwischen Regierung und Opposition hart umkämpften Bundesstaat Barinas, Wiege des ehemaligen Staatschefs Hugo Chávez, zu wiederholen.

Jan Henric Bogen neuer Direktor am Theater St. Gallen
Schweiz

Jan Henric Bogen neuer Direktor am Theater St. Gallen

Der St. Galler Operndirektor Jan Henric Bogen übernimmt ab der Spielzeit 2023/2024 die Gesamtleitung des Vierspartenhauses. Der Verwaltungsrat hat den 38-jährigen Deutschen an seiner Sitzung vom Montag zum neuen Direktor von Konzert und Theater St. Gallen gewählt.