Axa Schweiz hält Gewinn mit geringerem Volumen stabil


News Redaktion
Wirtschaft / 20.02.20 07:46

Die Versicherungsgruppe Axa Schweiz hat 2019 wegen dem Ausstieg aus dem Geschäft mit Vollversicherungen in der 2. Säule deutlich weniger Prämien eingenommen. Gleichwohl gelang eine minimale Gewinnsteigerung.

Axa Schweiz hält Gewinn mit geringerem Volumen stabil. (Archiv) (FOTO: KEYSTONE/MELANIE DUCHENE)
Axa Schweiz hält Gewinn mit geringerem Volumen stabil. (Archiv) (FOTO: KEYSTONE/MELANIE DUCHENE)

Unter dem Strich erzielte der Schweiz-Ableger der französischen Axa einen Gewinn von 821 Millionen Franken. Dies entspricht einem Plus von 0,6 Prozent, wie es in einer Mitteilung vom Donnerstag heisst. Der Schaden-Kosten-Satz, der eine Schlüsselkennzahl bei Versicherungen ist, verbesserte sich auf 87,1 von 88,3 Prozent.

Die Bruttoprämien nahmen allerdings um gut 40 Prozent auf 6,78 Milliarden Franken ab. Dieser Rückgang entspreche den Erwartungen nach der Neuausrichtung des Geschäfts mit der Beruflichen Vorsorge (BVG), so das Communiqué. Bekanntlich ist die Axa per Anfang 2019 aus dem Geschäft mit BVG-Vollversicherungen ausgestiegen.

Seither werden die Sparbeiträge der BVG-Versicherten nicht mehr in der eigenen Bilanz geführt. Auf vergleichbarer Basis, sprich ohne die Sparbeiträge, hätte das Volumen laut den Angaben um 0,7 Prozent zugenommen.

Axa-Schweiz-Chef Fabrizio Petrillo spricht denn auch von einem hervorragenden Jahresergebnis. Besonders erfreulich sei das Wachstum im Unternehmensgeschäft im Bereich Schadenversicherung, welches das Volumen um +4,0 Prozent gesteigert und sich damit deutlich besser als der Markt entwickelt habe. Zufrieden ist der Firmenchef auch mit dem Neukundenwachstum in der privaten Vorsorge.

(sda)


Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Haus an der Axenstrasse und Fassade in Küssnacht in Brand geraten
Regional

Haus an der Axenstrasse und Fassade in Küssnacht in Brand geraten

Ein unbewohntes Haus an der Axenstrasse in Morschach SZ ist am frühen Mittwochmorgen in Brand geraten. Die Brandursache ist unklar, die Feuerwehr konnte die Flammen löschen.

Winterthurer Helpline für Senioren ohne Internetzugang
Schweiz

Winterthurer Helpline für Senioren ohne Internetzugang

Seniorinnen und Senioren sollten bekanntlich nicht selber einkaufen gehen. Dafür gibt es in Winterthur eine ganze Reihe von Unterstützungsangeboten. Die Informationen dazu sind aber meist online zu finden. Deshalb richtet die Stadt nun eine Telefon-Helpline ein.

Obama kritisiert in Coronavirus-Krise kaum verhohlen Trump
International

Obama kritisiert in Coronavirus-Krise kaum verhohlen Trump

Der frühere US-Präsident Barack Obama hat seinen Nachfolger Donald Trump wegen der Coronavirus-Pandemie kaum verhohlen kritisiert - und gleichzeitig dessen Klimapolitik ins Visier genommen.

Urner Landrat verschiebt Aprilsession auf den Mai
Regional

Urner Landrat verschiebt Aprilsession auf den Mai

Der Urner Landrat tagt am 22. April wegen der Coronapandemie nicht. Damit er die Geschäfte dennoch in der auslaufenden Legislatur behandeln kann, wird am 18. Mai ein zusätzlicher Sessionstag durchgeführt. Dies hat gemäss einer Mitteilung vom Mittwoch die Ratsleitung entschieden.