Baarer Blackstone Resources im Visier der Schweizer Börsenaufsicht


Roman Spirig
Wirtschaft / 04.06.19 16:42

Blackstone Resources ist ins Visier der Schweizer Börsenaufsicht geraten. Die SIX Exchange Regulation eröffnet eine Untersuchung gegen die Energie-Beteiligungsfirma mit Sitz in Baar wegen einer möglichen Verletzungen der Kotierungsvorschriften.

Baarer Blackstone Resources im Visier der Schweizer Börsenaufsicht (Foto: KEYSTONE / URS FLUEELER)
Baarer Blackstone Resources im Visier der Schweizer Börsenaufsicht (Foto: KEYSTONE / URS FLUEELER)

Konkret untersucht wird der am 14. Januar 2019 erfolgte Umtausch sämtlicher Inhaber- in Namenaktien, wie aus einem Communiqué hervorgeht. Das Unternehmen mit Fokus auf Batterie-Metalle ist seit dem vergangenen Juli an der Schweizer Börse SIX kotiert. Eine ausserordentliche Generalversammlung beschloss im Dezember den erwähnten Titelumtausch, der vier Wochen später realisiert wurde.

Blackstone Resources hat nicht das erste Mal mit der Börse zu tun. Anfang Mai musste das Unternehmen bei der SIX ein Befreiungsgesuch für die Publikation des Geschäftsberichts 2018 einreichen. Kotierte Unternehmen müssen das Ergebnis normalerweise bis spätestens vier Monate nach Abschluss des Geschäftsjahres offenlegen. Dieses wurde dann am 6. Mai nachgereicht.

(sda)


Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

82. Herbstschwingertag
Events

82. Herbstschwingertag

Zum 82. Mal findet am Sonntag, 22. September der Herbstschwingertag in Siebnen statt.

Motorradfahrer nach Unfall auf A14 bei Gisikon schwer verletzt
Regional

Motorradfahrer nach Unfall auf A14 bei Gisikon schwer verletzt

Eine Autofahrerin hat am Montagmorgen auf der Autobahn A14 bei Gisikon ein vor ihr fahrendes Motorrad gerammt. Der Töfffahrer wurde über die Leitplanke auf die Gegenfahrbahn geschleudert und blieb dort schwer verletzt auf dem Überholstreifen liegen.

Freiheitsstrafe für 79-Jährigen wegen sexuellen Übergriffen
Regional

Freiheitsstrafe für 79-Jährigen wegen sexuellen Übergriffen

Peter Zimmermann ist von der eigenen Vergangenheit eingeholt worden: Das Bezirksgericht Frauenfeld hat ihn wegen mehrfacher sexueller Handlungen mit einem Kind zu einer Freiheitsstrafe von 30 Monaten verurteilt. Der 79-Jährige wird nicht erneut verwahrt.

Kanton Schwyz zeichnet 4 Kunstschaffende und 1 Musikformation aus
Regional

Kanton Schwyz zeichnet 4 Kunstschaffende und 1 Musikformation aus

Die Kulturkommission des Kantons Schwyz zeichnet vier Kunstschaffende sowie eine Musikformation mit einem Werkbeitrag aus. Ihnen wird ermöglicht, sich während einer gewissen Zeit ihrem Schaffen zu widmen und ihre künstlerischen Kompetenzen zu vertiefen.