Bachfans können "Himmelsburg" in St. Gallen virtuell erleben


Roman Spirig
Schweiz / 18.08.22 14:54

Bachfans kommen in dieser Woche nicht nur bei den vierten Appenzeller Bachtagen auf ihre Rechnung: Modernste Virtual-Reality-Technik ermöglicht den Besuch der "Himmelsburg", Johann Sebastian Bachs ehemaliger Wirkungsstätte in Weimar.

Bachfans können Himmelsburg in St. Gallen virtuell erleben (Foto: KEYSTONE /  / )
Bachfans können Himmelsburg in St. Gallen virtuell erleben

Vertreterinnen und Vertreter des Thüringer Tourismus und der Thüringer Bachwochen machen anlässlich der Appenzeller Bachtage in St. Gallen Station. Das in der Mitte Deutschlands gelegene Bundesland ist die Heimat von Johann Sebastian Bach. Er wurde in Thüringen geboren und verbrachte die erste Hälfte seines Lebens in der Region.

Überall in Thüringen hat die Musikerfamilie Spuren hinterlassen. Die Weimarer Schlosskapelle wird von Bachfans als ein magischer Ort beschrieben. Bis Sonntag können Passantinnen und Passanten auf dem St. Galler Kornhausplatz in einem Container mit VR-Brille und Kopfhörern das vor 250 Jahren zerstörte Gebäude virtuell begehen und gleichzeitig die dort entstandene Musik hören.

Die historische Schlosskapelle war zwischen 1708 und 1717 Bachs Hauptwirkungsstätte. Hier komponierte er als Hoforganist den Grossteil seiner Orgelwerke. Zusammen mit der visuellen Darstellung der virtuellen Himmelsburg kann über Kopfhörer von verschiedenen Plätzen im Raum eine Aufführung der beiden ersten Sätze der Kantate "Himmelskönig, sei willkommen" erlebt werden.

www.bachtage.ch

(sda)


Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

5,5 Kilometer langer A3-Fluchtstollen im Kerenzerberg durchstochen
Wirtschaft

5,5 Kilometer langer A3-Fluchtstollen im Kerenzerberg durchstochen

Die Gesamterneuerung des knapp sechs Kilometer langen Kerenzerbergtunnels auf der Autobahn A3 am Walensee ist einen grossen Schritt weiter: Am Mittwochvormittag erfolgte tief im Berg der Durchstich des neuen, 5504 Meter langen Sicherheitsstollens.

Prozess um Tod von 13-Jähriger in Wien - Geständnis angekündigt
International

Prozess um Tod von 13-Jähriger in Wien - Geständnis angekündigt

Im Prozess um den Missbrauch und den Tod einer 13-Jährigen in Wien hat einer der drei Angeklagten über seinen Verteidiger ein Geständnis angekündigt.

Mehr Geld für Ausbau von neuem Nidwaldner Gerichtsgebäude
Regional

Mehr Geld für Ausbau von neuem Nidwaldner Gerichtsgebäude

Der Kanton Nidwalden kann das neue Gerichtsgebäude am Bahnhofplatz 3 für insgesamt fast 3 Millionen Franken ausbauen. Der Landrat hat am Mittwoch zusätzliche 1,54 Millionen Franken einstimmig genehmigt, um auch Raum für die heilpädagogische Früherziehung zu schaffen.

Nachfrage nach Abo- und Streamingdiensten flacht ab
Wirtschaft

Nachfrage nach Abo- und Streamingdiensten flacht ab

Vor und während der Coronapandemie waren Netflix und Co. sehr gefragt. Bereits 2021 hat sich das Nachfragewachstum dieser Abo- und Streamingdienste aber laut Zahlen des Bundesamtes für Statistik (BFS) deutlich abgeflacht.