Bacsinszky beendet Durststrecke von 14 Monaten


Roman Spirig
Sport / 13.09.18 16:45

Timea Bacsinszky (WTA 660) feierte endlich nach 14-monatiger Durststrecke als Einzelspielerin endlich wieder einmal einen Sieg.

Bacsinszky beendet Durststrecke von 14 Monaten  (Foto: KEYSTONE / EPA / JOHN G. MABANGLO)
Bacsinszky beendet Durststrecke von 14 Monaten (Foto: KEYSTONE / EPA / JOHN G. MABANGLO)

Auf ITF-Stufe am Turnier im südfranzösischen Biarritz setzte sich die Waadtländerin gegen die Ukrainerin Katarina Sawazka (WTA 207) mit 5:7, 6:3 und 6:2 durch.

Bacsinszky hatte in den letzten Monaten mehrere Verletzungspausen und einen Trainerwechsel zu verkraften. Ihren letzten Sieg vor Biarritz feierte sie 2017 mit einem Zweitrunden-Erfolg am Grand-Slam-Turnier in Wimbledon. Nächste Gegnerin von Bacsinszky in Biarritz ist die als Nummer 5 gesetzte Rumänin Irina Maria Bara (WTA 150).

(sda)


Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Merkel ruft in Chemnitz zu Abgrenzung gegen Rechtsradikale auf
International

Merkel ruft in Chemnitz zu Abgrenzung gegen Rechtsradikale auf

Die deutsche Bundeskanzlerin Angela Merkel hat sich drei Monate nach der tödlichen Messerattacke in Chemnitz den Fragen der Bürger gestellt. Sie rief dazu auf, sich bei Demonstrationen scharf gegen Fremdenfeinde und Rechtsradikale abzugrenzen.

CEO Florian Kohler verlässt Swiss Ice Hockey
Sport

CEO Florian Kohler verlässt Swiss Ice Hockey

CEO Florian Kohler wird Swiss Ice Hockey per Ende der laufenden Saison verlassen. Er trug die operative Verantwortung beim Verband seit 2013.

Carlos Lima neuer Trainer bei Spono Nottwil
Regional

Carlos Lima neuer Trainer bei Spono Nottwil

Spono Nottwil engagierte als neuen Trainer der ersten Frauen-Mannschaft den ehemaligen Internationalen Carlos Lima. Der 48-Jährige mit 181 Länderspielen ersetzt den ehemaligen Nationaltrainer Urs Mühlethaler, der vor zwei Tagen nach vierjähriger Tätigkeit entlassen worden ist.

Riesen-Postkarte auf Aletschgletscher weist auf Klimawandel hin
Schweiz

Riesen-Postkarte auf Aletschgletscher weist auf Klimawandel hin

Auf dem Aletschgletscher ist eine Riesen-Postkarte ausgelegt worden, nach Angaben des Bundes die grösste der Welt. Die Riesen-Postkarte soll auf den Klimawandel und die damit einher gehende Bedrohung der Gletscher aufmerksam machen. Das Video dazu sehen Sie hier.