Baderatten von Brunnen erhalten neues Strandbad


Roman Spirig
Regional / 19.07.19 12:08

Aus dem in die Jahre gekommenen Strandbad Hopfräben in Brunnen wird eine Seerose: Der Gemeinderat hat entschieden, die alten Gebäude abzureisen und einen Neubau zu errichten sowie die Aussenanlagen zu sanieren. Das Projekt "Seerose" gewann den Studienauftrag.

Baderatten von Brunnen erhalten neues Strandbad (Foto: KEYSTONE / URS FLUEELER / URS FLUEELER)
Baderatten von Brunnen erhalten neues Strandbad (Foto: KEYSTONE / URS FLUEELER / URS FLUEELER)

Für den Abbruch der bestehenden Gebäude sollen 60'000 Franken eingesetzt werden, für den Neubau sind Investitionen von rund zwei Millionen Franken geplant.

Unter fünf ortsansässigen Architekten und Landschaftsplanern ging das Projekt der Steiner Architektur GmbH und Katrin Roik mit Kündig Baumschulen zur Weiterbearbeitung hervor, teilte die Gemeinde Ingenbohl am Freitag mit.

Das Projekt soll an der Gemeindeversammlung vom 9. Dezember vorgestellt werden, so dass das Stimmvolk am 9. Februar darüber befinden kann. Läuft alles nach Plan, ist Baubeginn im Herbst 2020 und die Eröffnung im Frühjahr 2021.

(sda)


Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Akkordeonfestival Zug
Events

Akkordeonfestival Zug

Das Akkordeonfestival Zug lädt wieder ein: Vom 18. - 22. September finden wieder viele Konzerte an verschiedenen Standorten statt.

Happy Maxi! Zürcher Elefantenbulle Maxi wird 50
Regional

Happy Maxi! Zürcher Elefantenbulle Maxi wird 50

Der Zürcher Zoo feiert in diesen Tagen einen seiner dienstältesten "Mitarbeiter": Elefantenbulle Maxi wird 50 Jahre alt. Wobei, so genau weiss es der Zoo gar nicht. Maxis Papiere geben als Geburtsdatum lediglich 1969/70 an.

Biel - Rapperswil-Jona Lakers: Melvin Nyffelers zweiter Shutout
Sport

Biel - Rapperswil-Jona Lakers: Melvin Nyffelers zweiter Shutout

Der EHC Biel kassiert nach Siegen gegen Freiburg und Servette im Heimspiel gegen die Rapperswil-Jona Lakers mit 0:1 nach Verlängerung die erste Saisonniederlage.

Maulkorb für die St. Galler Regierung vor Abstimmungen
Regional

Maulkorb für die St. Galler Regierung vor Abstimmungen

Der St. Galler Kantonsrat hat eine Motion der SVP gutgeheissen, in der verlangt wird, dass sich die Regierung vor Urnengängen nicht gegen Beschlüsse des Kantonsrats äussern darf. Anlass für den Vorstoss war der Abstimmungskampf um das Verschleierungsverbot.