BAG meldet 194 neue Coronavirus-Fälle innerhalb von 24 Stunden


Roman Spirig
Schweiz / 17.06.21 16:06

In der Schweiz und in Liechtenstein sind dem Bundesamt für Gesundheit (BAG) am Donnerstag innerhalb von 24 Stunden 194 neue Coronavirus-Ansteckungen gemeldet worden. Zudem registrierte das BAG sieben neue Todesfälle (davon 3 Nachmeldungen).

BAG meldet 194 neue Coronavirus-Fälle innerhalb von 24 Stunden (Foto: KEYSTONE / PETER KLAUNZER)
BAG meldet 194 neue Coronavirus-Fälle innerhalb von 24 Stunden (Foto: KEYSTONE / PETER KLAUNZER)

Bei den am Donnerstag gemeldeten 78 Spitaleinweisungen handelt es sich vollumfänglich um Nachmeldungen aus dem Zeitraum März 2020 bis Mitte Mai. Somit wurden dem BAG in den vergangenen 24 Stunden eigentlich keine neuen Spitaleinweisungen gemeldet. Am Donnerstag vor einer Woche waren dem BAG 358 neue Coronavirus-Ansteckungen, 18 Spitaleintritte und 6 Tote gemeldet worden.

Auf 100000 Einwohnerinnen und Einwohner wurden in den vergangenen zwei Wochen 51,4 laborbestätigte Coronavirus-Infektionen gemeldet. Die Reproduktionszahl R, die angibt, wie viele Personen eine infizierte Person im Durchschnitt ansteckt, lag vor rund zehn Tagen bei 0,64.

Die Auslastung der Intensivstationen in den Spitälern beträgt zur Zeit 68,5 Prozent. 8,2 Prozent der verfügbaren Betten werden von Covid-19-Patienten besetzt.

Insgesamt wurden bis vorgestern Abend 6130000 Impfdosen an die Kantone und Liechtenstein ausgeliefert. Davon wurden 6120202 Dosen verabreicht. 2351712 Personen sind bereits vollständig geimpft.

In den vergangenen 24 Stunden wurden dem BAG 21111 neue Corona-Tests gemeldet. Seit Beginn der Pandemie wurden in der Schweiz und in Liechtenstein 8058247 Tests auf Sars-CoV-2 durchgeführt, den Erreger der Atemwegserkrankung Covid-19, wie das BAG weiter mitteilte. Insgesamt gab es 701454 laborbestätigte Fälle von Ansteckungen mit dem Coronavirus.

Von den mutierten Varianten des Coronavirus betrafen 18073 die Alpha-Variante (B.1.1.7), 249 die Beta-Variante (B.1.351) sowie 20 die Gamma-Variante (P.1).

29005 Personen mussten bisher wegen einer Covid-19-Erkrankung im Spital behandelt werden. Die Zahl der Todesfälle im Zusammenhang mit einer Covid-19-Erkrankung belief sich auf 10322.

Aufgrund der Kontakt-Rückverfolgung befanden sich laut Angaben des BAG 2766 Menschen in Isolation und 5331 Menschen in Quarantäne. Zusätzlich befanden sich 3303 Personen in Quarantäne, die aus einem Risikoland heimgekehrt waren.

(sda)


Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Belinda Bencic mit Medaillenchance im Einzel und im Doppel
Sport

Belinda Bencic mit Medaillenchance im Einzel und im Doppel

Belinda Bencic greift nach einer weiteren Medaille für die Schweiz. Sie steht sowohl im Einzel als auch im Doppel mit Viktorija Golubic in den Halbfinals. Zur Medaille fehlt noch ein Sieg.

Altmeister des Bluesrock: ZZ Top-Bassist Dusty Hill gestorben
International

Altmeister des Bluesrock: ZZ Top-Bassist Dusty Hill gestorben

Dusty Hill, einer der bärtigen Mitglieder der Rockband ZZ Top, ist tot.

Starbucks lässt Krise hinter sich und schreibt Milliardengewinn
Wirtschaft

Starbucks lässt Krise hinter sich und schreibt Milliardengewinn

Bei der weltgrössten Café-Kette Starbucks laufen die Geschäfte dank der Erholung von der Corona-Krise wieder rund. In den drei Monaten bis Ende Juni stiegen die Erlöse im Jahresvergleich um 78 Prozent auf den Rekordwert von 7,5 Milliarden Dollar.

Lausanne holt den Tschechen Sekac
Sport

Lausanne holt den Tschechen Sekac

Lausanne verpflichtet für drei Jahre den tschechischen Stürmer Jiri Sekac.