BAG meldet 2226 neue Coronavirus-Fälle innerhalb von 24 Stunden


Roman Spirig
Schweiz / 15.04.21 16:51

In der Schweiz und in Liechtenstein sind dem Bundesamt für Gesundheit (BAG) am Donnerstag innerhalb von 24 Stunden 2226 neue Coronavirus-Ansteckungen gemeldet worden. Gleichzeitig registrierte das BAG 21 neue Todesfälle und 115 Spitaleinweisungen.

BAG meldet 2226 neue Coronavirus-Fälle innerhalb von 24 Stunden (Foto: KEYSTONE / DPA / KAY NIETFELD)
BAG meldet 2226 neue Coronavirus-Fälle innerhalb von 24 Stunden (Foto: KEYSTONE / DPA / KAY NIETFELD)

Die Zahlen zu den Todesfällen und Hospitalisationen wurden vom BAG angepasst. Falsch- und Doppelmeldungen wurden bereinigt sowie Nachmeldungen aus dem Zeitraum September 2020 bis März 2021 erfasst. Von den am Donnerstag gemeldeten Todesfällen sind demnach 17, bei den Hospitalisationen 24 auf diese Anpassung zurückzuführen.

Vor einer Woche lag die Zahl der Neuansteckungen bei 2449. Neu Todesfälle wurden vor Wochenfrist 20, zusätzliche Spitaleinweisungen 156 registriert.

Die Positivitätsrate für die vergangenen zwei Wochen lag bei 7,0 Prozent. Im gleichen Zeitraum wurden pro 100000 Einwohnerinnen und Einwohner 303,79 laborbestätigte Coronavirus-Infektionen gemeldet.

Die Reproduktionszahl R, die angibt, wie viele Personen eine infizierte Person im Durchschnitt ansteckt, lag vor rund zehn Tagen bei 1,14. Die Auslastung der Intensivstationen in den Spitälern beträgt zur Zeit 71,6 Prozent. 24,3 Prozent der verfügbaren Betten werden von Covid-19-Patienten besetzt.

Insgesamt wurden bis vorgestern Abend 2299125 Impfdosen an die Kantone und Liechtenstein ausgeliefert. Davon wurden 1815117 Dosen verabreicht. 689178 Personen sind bereits vollständig geimpft.

In den vergangenen 24 Stunden wurden dem BAG 31019 neue Corona-Tests gemeldet. Seit Beginn der Pandemie wurden in der Schweiz und in Liechtenstein 6505841 Tests auf Sars-CoV-2 durchgeführt, den Erreger der Atemwegserkrankung Covid-19, wie das BAG weiter mitteilte. Insgesamt gab es 630194 laborbestätigte Fälle von Ansteckungen mit dem Coronavirus.

Von den mutierten Varianten des Coronavirus sind in der Schweiz bisher 42164 Fälle entdeckt worden. 16539 betrafen die britische Variante (B.1.1.7), 245 die südafrikanische (B.1.351) sowie 13 die brasilianische (P.1). 25367 Fälle konnten keiner Variante eindeutig zugewiesen werden.

26289 Personen mussten bisher wegen einer Covid-19-Erkrankung im Spital behandelt werden. Die Zahl der Todesfälle im Zusammenhang mit einer Covid-19-Erkrankung belief sich auf 9865.

Aufgrund der Kontakt-Rückverfolgung befanden sich laut Angaben des BAG 16607 Menschen in Isolation und 28650 Menschen in Quarantäne. Zusätzlich befanden sich 6417 Personen in Quarantäne, die aus einem Risikoland heimgekehrt waren.

(sda)


Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Assists für die Schweizer Rookies
Sport

Assists für die Schweizer Rookies

Die zwei Schweizer NHL-Rookies Philipp Kurashev und Pius Suter tragen mit je einem Assist zum 4:2-Heimsieg der Chicago Blackhawks gegen die Dallas Stars bei.

Belinda Bencic scheitert in Rom früh
Sport

Belinda Bencic scheitert in Rom früh

Belinda Bencic kann in Rom nicht an die guten Ergebnisse von Madrid anknüpfen.

Buochser Bevölkerung kann an Urne über Werkhofverkauf entscheiden
Regional

Buochser Bevölkerung kann an Urne über Werkhofverkauf entscheiden

Die Stimmberechtigten in der Nidwaldner Gemeinde Buochs entscheiden nicht an der Gemeindeversammlung sondern an der Urne, ob der ehemalige Werkhof verkauft werden soll. Dies hat ein Komitee mittels Unterschriftensammlung erwirkt.

Hoarau, Torschützenkönig a.D., kann es noch
Sport

Hoarau, Torschützenkönig a.D., kann es noch

Der Match, der St. Gallen aus dem Abstiegskampf herausführen sollte, wird für die Ostschweizer zur neuerlichen Enttäuschung. Guillaume Hoarau schiesst in St. Gallen drei Tore zum Sittener 3:0-Sieg.